Download: Automobil: Formule1- und CO2-Emissionen, Grand Prix de Spa-Francorchamps

Bewertung der CO2-Emissionen im Zusammenhang mit dem Formel 1 Grand Prix in Spa-Francorchamps (Belgischer GP) (16 September 2007) von Pierre Ozer. Abteilung für Wissenschaft und Umweltmanagement. Universität Lüttich.

Einführung

Diese Studie wurde mit dem Ziel durchgeführt, die CO2-Emissionen zu schätzen, die während der belgischen 1-Meisterschaft, die am 16-2007-September auf der Rennstrecke von Spa-Francorchamps stattfinden wird, freigesetzt werden.

Es bleibt völlig sachlich und möchte nicht über die Vorzüge der Organisation des Grand Prix streiten.

Nach unserem Kenntnisstand wurde noch nie eine ähnliche Studie durchgeführt, weder für den Großen Preis von Belgien noch für einen anderen Grand Prix der Formel 1. Es erscheint uns riskant, die für diesen Grand Prix erzielten Ergebnisse auf die 16 anderen Grand Prix zu übertragen. Preis für die Saison 2007, da die Merkmale jedes Grand Prix unterschiedlich sind, insbesondere im Hinblick auf die Logistik, die für bestimmte Veranstaltungen implementiert wird, z. B. für Veranstaltungen in Australien, Asien oder dem amerikanischen Kontinent (massiver und entfernter Transport durch Flugzeug, einschließlich Automobile usw.).

Lesen Sie auch:  Download: Heizung Holzpellets und Solarenergie

Im Gegensatz zu den meisten „Umweltstudien“, die wie Black Boxes aussehen oder als „streng geheim“ eingestuft werden, weil sie „sensible Elemente“ enthalten, spielen wir voll und ganz mit Transparenz. Somit werden alle unsere Quellen sowie alle unsere Arbeitshypothesen und alle Details unserer Berechnungen angegeben.

Datei herunterladen (ein Newsletter-Abonnement erforderlich sein kann): Automotive: Formule1- und CO2-Emissionen, Grand Prix de Spa-Francorchamps

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *