Globale Erwärmung: Australische Wissenschaftler zensiert!

Drei australische Wissenschaftler sagten am Montag, sie seien von der Regierung unter Druck gesetzt worden, ihre Ansichten zur globalen Erwärmung still zu halten.

"Mir wurde gesagt, dass ich nichts sagen könnte, was darauf hindeutet, dass ich mit der Regierungspolitik nicht einverstanden bin." Der Australier Graeme Pearman, ehemaliger Direktor der Klimaabteilung der unabhängigen Commonwealth Scientific and Industrial Research Organization (CSIRO), sagte gegenüber ABC Television.

Australien lehnte es ab, das Kyoto-Protokoll von 1997 zu ratifizieren, das die Treibhausgasemissionen begrenzt.

Lesen Sie mehr darüber...

Lesen Sie auch:  Alarmbuch "Water we are" von Pierre Rabhi und Juliette Duquesne

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *