Unternehmen und PhilosophieDie Diktatur gegen Umweltverschmutzung und Klimawandel?

philosophischen Debatten und Unternehmen.
Avatar de l'utilisateur
Christophe
Moderator
Moderator
Beiträge: 51722
Anmeldung: 10/02/03, 14:06
Ort: Planet Serre
x 1067

Die Diktatur gegen Umweltverschmutzung und Klimawandel?

Nachricht nicht luvon Christophe » 04/03/20, 13:06

Wir haben es gestern mit ABC2019 hier erwähnt: pollution-air/oms-la-pollution-de-l-air-7-millions-de-morts-en-2012-t13166-10.html#p382698 . Tatsache ist, dass Wir tolerieren und akzeptieren viel mehr Verbote und Einschränkungen unserer Freiheiten angesichts eines Virus als gegen Luftverschmutzung oder den Kampf gegen die globale Erwärmung, der viel gefährlicher ist..... WARUM?

Die Luftverschmutzung in China tötet derzeit mindestens 25 pro Monat ... Sie ist mindestens 000-mal höher als das Coronavirus ... Siehe Berechnungen hier: pollution-air/oms-la-pollution-de-l-air-7-millions-de-morts-en-2012-t13166-10.html#p382714

Die globale Erwärmung wird in den kommenden Jahrzehnten Hunderte Millionen Menschenleben fordern!

Trotzdem kämpfen wir gegen die Korona ... äh die Krönung! : Mrgreen: WARUM?

Wird eine ökologische Diktatur notwendig sein, um das Klima zu retten? Einige Leute stellen die Frage ... Und dies könnte DIE wichtigste Lektion sein, die man aus der Coronavirus-Krise lernen kann!

Debatte: Sind Diktaturen bei der Bekämpfung der globalen Erwärmung wirksamer?

Einige sind überzeugt: Autoritäre Regime, insbesondere China, wären besser als Demokratien gerüstet, um die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen und die globale Erwärmung zu stoppen. In Partnerschaft mit dem Filmfestival und forum Courrier International, das Internationale Menschenrechtszentrum (FIFDH), hilft Ihnen dabei, das Wahre vom Falschen zu trennen.

Asien ist für den größten Teil der weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich: China führt die umweltschädlichsten Länder an, Indien liegt an dritter Stelle und Japan, Südkorea und Indonesien gehören dazu die ersten zwölf. Die asiatische Bevölkerung ist jedoch auch am anfälligsten für Klimakatastrophen. In Tibet schmelzen die Gletscher, die Regenfälle, von denen die Bauern abhängen, sind weniger vorhersehbar, Stürme werden heftiger und steigende Meeresspiegel bedrohen große Städte wie Jakarta, Manila, Bombay und Shanghai.

Insgesamt erkennen die Regierungen in diesem Teil der Welt das Ausmaß des Problems an, mit der unglücklichen Ausnahme von Australien, dessen konservative Regierung die Klimaschutzverantwortung ablehnt [sie wurde zu Beginn erneut festgelegt Jahr, damit seine Langsamkeit auf die Waldbrände reagiert, die das Land verwüsten]. Die Weigerung, den Weg durch die Reduzierung der Emissionen aufzuzeigen, bestärkt nur eine These, die sowohl von asiatischen Umweltschützern als auch von Autokraten, die dort ein Mittel riechen, um ihren Interessen zu dienen, immer mehr unterstützt wird. (vorausgesetzt, es ist menschlichen Ursprungs) kann nur gemildert werden, indem auf den festen Griff eines autoritären Regimes zurückgegriffen wird. Weil Demokratien, in denen besondere Interessen vorherrschen und die Wähler nicht bereit sind, schwierige Entscheidungen zu treffen, außer Atem sind und der Aufgabe entkommen.

China, standardmäßig grüner Führer

(...)


Suite: https://www.courrierinternational.com/a ... hauffement

Quelle (auf Englisch): https://www.economist.com/asia/2019/09/ ... ate-change

Courrier International hat sogar sein Cover gemacht (bravo!): https://www.courrierinternational.com/m ... 1-magazine

couv1531bd.jpg
couv1531bd.jpg (107.03 KB) 443 mal angesehen
0 x
Ce forum hat dir geholfen Hilf ihm auch damit er weiterhin anderen helfen kann - Veröffentlichen Sie einen Artikel über Wirtschaft und Google News

Eric DUPONT
I posted 500 Nachrichten!
I posted 500 Nachrichten!
Beiträge: 561
Anmeldung: 13/10/07, 23:11
x 22

Re: Die Diktatur gegen Umweltverschmutzung und Klimawandel?

Nachricht nicht luvon Eric DUPONT » 04/03/20, 13:13

Es gibt bereits die Nukleardiktatur
0 x
Avatar de l'utilisateur
Christophe
Moderator
Moderator
Beiträge: 51722
Anmeldung: 10/02/03, 14:06
Ort: Planet Serre
x 1067

Re: Die Diktatur gegen Umweltverschmutzung und Klimawandel?

Nachricht nicht luvon Christophe » 04/03/20, 13:15

Ah ah ah cpafo! : Mrgreen: : Mrgreen: : Mrgreen:
0 x
Ce forum hat dir geholfen Hilf ihm auch damit er weiterhin anderen helfen kann - Veröffentlichen Sie einen Artikel über Wirtschaft und Google News
Avatar de l'utilisateur
GuyGadebois
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 4139
Anmeldung: 24/07/19, 17:58
Ort: 04
x 271

Re: Die Diktatur gegen Umweltverschmutzung und Klimawandel?

Nachricht nicht luvon GuyGadebois » 04/03/20, 13:36

Die Fortsetzung (ich bin abonniert):

China, standardmäßig grüner Führer

Das Amerika von Donald Trump, der beschlossen hat, vom Pariser Klimaabkommen zurückzutreten, bringt Wasser in diese Mühle. Heute ist die Rolle des Weltmarktführers im Bereich Klima standardmäßig nach China zurückgekehrt. Die Kommunistische Partei begann 1990, den Kampf gegen den Klimawandel in ihre Planung einzubeziehen. Es wurden viele Maßnahmen ergriffen, darunter ein nationales Programm zum Klimawandel und ein Gesetz über erneuerbare Energien. Infolgedessen hatte China 2017 seine CO2-Emissionen pro BIP-Einheit gegenüber 46 um 2005% gesenkt, drei Jahre vor dem voraussichtlichen Erreichen dieses Ziels. Und es wird heute behauptet, dass bis 2030 20% seiner Energie aus nicht fossilen Quellen stammen wird.

Die Entscheidungen, die China treffen wird, werden entscheidend sein, um der Welt die Möglichkeit zu geben, den Temperaturanstieg auf 1,5 ° C zu begrenzen. Erstens muss der Kohleverbrauch drastisch sinken: Verbesserungen bei den Methoden zur Energieerzeugung aus diesem Brennstoff reichen nicht aus. Während China bei weitem der größte Produzent und Nutzer von Solarenergie in der Welt ist, bleibt es auch der größte Verbraucher von Kohle [und ist als solcher für fast den gesamten Anstieg der globalen Treibhausgasemissionen verantwortlich. Gewächshaus]. Nach zwei Jahren ohne Eröffnung neuer Kohlekraftwerke startete das Land 2018 den Bau neuer Fabriken mit einer Leistung von 28 Gigawatt. Die Gesamtkapazität der im Bau befindlichen Einheiten von 235 Gigawatt wird die Leistung chinesischer Kohlekraftwerke um 25% erhöhen. Bei den Kraftwerken, die im Rahmen des Projekts „Neue Seidenstraße“ geplant sind, mit dem das Ansehen Chinas im Ausland gestärkt werden soll, indem mehrere Länder beim Aufbau der Infrastruktur unterstützt werden, wird ein Viertel mit Kohle betrieben. Die 136 an diesem Projekt beteiligten Länder sind für 28% der weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich. Laut einer Studie der Tsinghua-Universität wird diese Rate bis 66 auf 2050% steigen, wenn kein Dekarbonisierungsprozess durchgeführt wird.

Lügen der Staaten


Die autoritäre Ökologie kann sich daher bei der Entwicklung politischer Maßnahmen auszeichnen, aber ihre Ergebnisse sind nicht unbedingt besser als die der demokratischen Ökologie, wenn sie nicht schlechter sind. Eine Politik, die von bürokratischen und technokratischen Eliten geführt wird, ohne dass Mitglieder der Zivilgesellschaft ihre Meinung äußern, sie kontrollieren oder modifizieren können (oder nur sehr wenig), hat bestimmte Nachteile: Es reicht aus, wenn chinesische Provinzregierungen über ihren Einsatz von Kohle lügen und Chinas angeblich „saubere“ Wasserkraftprojekte an den großen Flüssen Südostasiens, die den Wasser- und Fischbestand zerstören.

Gleichzeitig gelingt es sogar Indien, trotz der Korruption und des Chaos, unter denen es gelitten hat, bestimmte Dinge zu erreichen. In den letzten drei Jahren hat das Land mehr in erneuerbare Energien als in fossile Brennstoffe investiert, was durch einen starken Anstieg der Kohlesteuer und einen Rückgang der Kosten für Solarenergie (dank seiner mehr als drei) unterstützt wurde hundert Sonnentage im Jahr). Nach Angaben der indischen Behörden soll der Anteil der Energie aus nicht fossilen Quellen bis 60 2030% erreichen.

Autoritäre Regime auf die Probe gestellt

Indien ist weder ein Inbegriff von Demokratie noch von Ökologie. Aber Nichtregierungsorganisationen und Bürgerverbände zu haben, die ihre Meinung zur Ökologie äußern, ist sicherlich besser als das in China auferlegte Schweigen. Und selbst verwerfliche Demokratien wie Australien können Abhilfe schaffen: Die Regierungen der Bundesstaaten haben bereits ehrgeizige Ziele für erneuerbare Energien, und 90% der Australier glauben, dass die Klimapolitik der Bundesregierung nicht ausreicht .

Wenn die Regierungen das Klimaproblem nicht angehen, wird das Klima sie angehen. Als der Zyklon Nargis 140 in Burma 000 Menschen tötete, beschleunigten die Inkompetenz und die Lügen der Junta, die das Land zu dieser Zeit regierte, seinen Untergang [dies musste natürlich einer Form des demokratischen Übergangs zustimmen sehr gerahmt]. Wenn chinesische kommunistische Führer Naturkatastrophen wie dem starken Erdbeben in der Provinz Sichuan wenige Tage nach Nargis ausgesetzt sind, wissen sie, dass ihre Legitimität auf dem Spiel steht. Das Klima wird viele Staaten schwer auf die Probe stellen Asiatische und insbesondere autoritäre Staaten.
0 x
"Es ist besser, Ihre Intelligenz über Bullshit zu mobilisieren, als Ihren Bullshit über clevere Dinge zu mobilisieren." (J.Rouxel)
"Definitionsgemäß ist die Ursache das Produkt der Wirkung"
(Tryphon)
Avatar de l'utilisateur
Christophe
Moderator
Moderator
Beiträge: 51722
Anmeldung: 10/02/03, 14:06
Ort: Planet Serre
x 1067

Re: Die Diktatur gegen Umweltverschmutzung und Klimawandel?

Nachricht nicht luvon Christophe » 04/03/20, 14:06

Vielen Dank, Guyguy!

Denken Sie daran, Anführungszeichen zu verwenden, wenn Sie etwas kopieren / einfügen ... Ich habe festgestellt, dass Sie dies selten getan haben ...
0 x
Ce forum hat dir geholfen Hilf ihm auch damit er weiterhin anderen helfen kann - Veröffentlichen Sie einen Artikel über Wirtschaft und Google News

ABC2019
Groß Econologue
Groß Econologue
Beiträge: 1033
Anmeldung: 29/12/19, 11:58
x 46

Re: Die Diktatur gegen Umweltverschmutzung und Klimawandel?

Nachricht nicht luvon ABC2019 » 04/03/20, 14:12

Christophe schrieb:Wir haben es gestern mit ABC2019 hier erwähnt: pollution-air/oms-la-pollution-de-l-air-7-millions-de-morts-en-2012-t13166-10.html#p382698 . Tatsache ist, dass Wir tolerieren und akzeptieren viel mehr Verbote und Einschränkungen unserer Freiheiten angesichts eines Virus als gegen Luftverschmutzung oder den Kampf gegen die globale Erwärmung, der viel gefährlicher ist..... WARUM?

Die Luftverschmutzung in China tötet derzeit mindestens 25 pro Monat ... Sie ist mindestens 000-mal höher als das Coronavirus ... Siehe Berechnungen hier: pollution-air/oms-la-pollution-de-l-air-7-millions-de-morts-en-2012-t13166-10.html#p382714

Die globale Erwärmung wird in den kommenden Jahrzehnten Hunderte Millionen Menschenleben fordern!

Trotzdem kämpfen wir gegen die Korona ... äh die Krönung! : Mrgreen: WARUM?

Ich weiß nicht, ob die Frage naiv ist oder nicht, aber die Antwort scheint mir offensichtlich: Es liegt daran, dass Umweltverschmutzung und RC sekundäre Folgen der Verbrennung von Fossilien sind und dass diese Verbrennung von Fossilien einen Lebensstandard bringt in der Geschichte unerreicht und daher als ein völlig akzeptabler Preis für die von ihnen erbrachten Leistungen angesehen - genau wie Autounfälle ein akzeptabler Preis sind Die Bequemlichkeit des Transports oder Fettleibigkeit und Diabetes werden als akzeptabel angesehen, verglichen mit dem Vorteil, ständig ein reichhaltiges und reichhaltiges Essen zur Hand zu haben.
0 x
Avatar de l'utilisateur
Christophe
Moderator
Moderator
Beiträge: 51722
Anmeldung: 10/02/03, 14:06
Ort: Planet Serre
x 1067

Re: Die Diktatur gegen Umweltverschmutzung und Klimawandel?

Nachricht nicht luvon Christophe » 04/03/20, 14:25

Cpafo! : Mrgreen:
0 x
Ce forum hat dir geholfen Hilf ihm auch damit er weiterhin anderen helfen kann - Veröffentlichen Sie einen Artikel über Wirtschaft und Google News
Paul72
Ich verstehe econologic
Ich verstehe econologic
Beiträge: 109
Anmeldung: 12/02/20, 18:29
x 26

Re: Die Diktatur gegen Umweltverschmutzung und Klimawandel?

Nachricht nicht luvon Paul72 » 04/03/20, 14:41

Diktaturen haben in der Geschichte noch nie etwas Gutes für Gesellschaften gebracht ...

Nein, die Hauptrichtungen, die Projekte der Gesellschaft sollten von nun an von allen Bürgern auf der Grundlage von Wissen und nicht von Überzeugungen diskutiert und entschieden werden, und nicht von Regierungen oder Institutionen, die nur dafür da sein sollten möglicherweise Organisatoren oder Moderatoren der Debatte. Genau das Gegenteil ist der Fall: Entscheidungen werden von einer nicht repräsentativen Handvoll getroffen, trotz Bürgern, die nur eine beratende Rolle spielen (Umfragen), und schlimmer noch, trotz wissenschaftlicher Erkenntnisse und durchgeführter Synthesen von Experten.

Wird es sich am Ende bewegen? Ich weiß es ehrlich gesagt nicht ...
1 x
Avatar de l'utilisateur
Christophe
Moderator
Moderator
Beiträge: 51722
Anmeldung: 10/02/03, 14:06
Ort: Planet Serre
x 1067

Re: Die Diktatur gegen Umweltverschmutzung und Klimawandel?

Nachricht nicht luvon Christophe » 04/03/20, 17:46

Paul72 schrieb:Diktaturen haben in der Geschichte noch nie etwas Gutes für Gesellschaften gebracht ...


Ich wäre nicht so kategorisch, wenn Diktaturen immer menschliches Elend bringen, führen sie auch oft zu Kriegen ... die Katalysatoren der technologischen Entwicklung sind ...

Ich bin mir nicht sicher, ob wir ohne die Nazis zum Mond gegangen sind, es ist sogar sicher, dass nicht ... oder zumindest viel später ...
Flugzeuge können auch heute noch Propeller sein ...

Schwer zu sagen!

Und 1 Punkt von Godwin 1 !!

Paul72 schrieb:Nein, die Hauptrichtungen, die Projekte der Gesellschaft sollten von nun an von allen Bürgern auf der Grundlage von Wissen und nicht von Überzeugungen diskutiert und entschieden werden, und nicht von Regierungen oder Institutionen, die nur dafür da sein sollten möglicherweise Organisatoren oder Moderatoren der Debatte.
Genau das Gegenteil ist der Fall: Entscheidungen werden von einer nicht repräsentativen Handvoll getroffen, trotz Bürgern, die nur eine beratende Rolle spielen (Umfragen), und schlimmer noch, trotz wissenschaftlicher Erkenntnisse und durchgeführter Synthesen von Experten.

Wird es sich am Ende bewegen? Ich weiß es ehrlich gesagt nicht ...


Das war's! Derzeit (und noch mehr seit Macron) befinden wir uns in Plutokratie, Entwicklung durch Geld, dem unendlichen Wachstum meiner 2 ...

Es ist die Diktatur des Geldes: Ist es nicht eine mehr oder weniger getarnte Form der Diktatur?
0 x
Ce forum hat dir geholfen Hilf ihm auch damit er weiterhin anderen helfen kann - Veröffentlichen Sie einen Artikel über Wirtschaft und Google News
Avatar de l'utilisateur
Christophe
Moderator
Moderator
Beiträge: 51722
Anmeldung: 10/02/03, 14:06
Ort: Planet Serre
x 1067

Re: Die Diktatur gegen Umweltverschmutzung und Klimawandel?

Nachricht nicht luvon Christophe » 04/03/20, 17:51

Hey, es sieht so aus, als würde Corona die Leute bewegen !!

Kann Luftverschmutzung als "Pandemie" bezeichnet werden?

Marcus Dupont-Besnard - vor 5 Stunden - Wissenschaften

Forscher haben gerade eine Studie veröffentlicht, in der sie feststellen, dass Luftverschmutzung 8,8 Millionen Todesfälle pro Jahr verursacht und die globale Lebenserwartung um durchschnittlich 3 Jahre senkt.

Die Autoren einer am 3. März 2020 in Cardiovascular Research (Oxford) veröffentlichten Studie haben ihre Worte nicht zufällig ausgewählt. Während die mit Covid-19 verbundenen Epidemien die Befürchtung einer möglichen Pandemie aufkommen lassen, bekräftigt dieses Forscherteam, dass es tatsächlich eine bereits bestehende Pandemie gibt, eine der wichtigsten in der Geschichte der Menschheit (und qu 'sollte in diesem Zusammenhang nicht vergessen werden): Verschmutzung.

Diese Wissenschaftler haben ihre eigene atmosphärische Modellierungsmethode entwickelt, die als Global Exposure Mortality Model (GEMM) bezeichnet wird. Zusammenfassend kombiniert dieses Modell alle Auswirkungen der Verschmutzung, die in anderen Studien festgestellt wurden, und bezieht sie dann in die Ursachen und Todesraten weltweit ein. Das Ziel: Ermittlung der Auswirkungen der Luftverschmutzung auf die Lebenserwartung in jeder Region und in jedem Land. Die Schlussfolgerungen des Teams sind ziemlich auffällig. Sie bringen sofort eine hohe Zahl: Nicht weniger als 8,8 Millionen vorzeitige Todesfälle werden jedes Jahr durch Luftverschmutzung verursacht.

EINE "LUFTVERUNREINIGUNGSPANDEMIE"

Die Forscher glauben, dass ihre Ergebnisse die Existenz einer durch Luftverschmutzung verursachten Pandemie belegen. Diese Behauptung basiert auf ihrem Modell, das die Verschmutzung zwischen den verschiedenen Todesquellen integriert. Sie weisen darauf hin, dass das Rauchen jedes Jahr 7,7 Millionen Menschen tötet, dass das AIDS-Virus 700 Todesfälle pro Jahr verursacht und dass verschiedene Formen von Gewalt - wie Kriege - für mehr als 000 Todesfälle verantwortlich sind. Angesichts solcher Zahlen, die an sich schon alarmierend sind, erscheint die Verschmutzung von 500 Millionen vorzeitigen Todesfällen ebenso schwerwiegend.

„Da die Auswirkungen der Luftverschmutzung auf die öffentliche Gesundheit größer sind als erwartet und es sich um ein globales Phänomen handelt, glauben wir, dass unsere Ergebnisse zeigen, dass es eine Pandemie der Luftverschmutzung gibt. 'Luft' “, erklären die Forscher am Ende ihrer Studie. Es scheint daher, dass sie diese Wortwahl durch das globale Ausmaß des Phänomens und seine Gefährlichkeit rechtfertigen, und es stellt sich heraus, dass, wie vor einigen Wochen erklärt wurde, der Unterschied zwischen Epidemie und Pandemie ruht insbesondere in der Größenordnung der Anzahl der Fälle, was eine schwierige Kontrolle und daher eine größere Virulenz verursacht. Andererseits wird angemerkt, dass die Verwendung des Wortes für die Auswirkungen der Luftverschmutzung nicht dem Konzept der "Ansteckungsgefahr" entspricht, aber alle Definitionen der Pandemie enthalten dieses Kriterium nicht notwendigerweise als unabdingbare Voraussetzung für Phänomen.

Die Lebenserwartung wird um 3 Jahre reduziert

Es überrascht nicht, dass Asien die Region der Welt ist, in der der Anteil der durch Umweltverschmutzung verursachten Sterblichkeit am bemerkenswertesten ist. In Indien beispielsweise sind feine Partikel für eine Verringerung der Lebenserwartung um 8,5 Jahre verantwortlich, während es sich in China um eine Frage von 4,1 Jahren handelt. Wenn Westeuropa und Amerika weniger betroffen sind, verringert sich die Lebenserwartung weltweit immer noch um durchschnittlich 3 Jahre. Die Forscher vertieften auch verschiedene Aspekte der Auswirkungen der Luftverschmutzung. Zum Beispiel sind Menschen über 60 am stärksten von dieser Auswirkung auf die Sterblichkeit betroffen. Es sind auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die die meisten Todesfälle aufgrund von Umweltverschmutzung verursachen.

Die Forscher geben in ihrer Arbeit an, dass sie darauf geachtet haben, anthropogene Quellen (menschlicher Ursache) und natürliche Verschmutzungsquellen zu unterscheiden, um festzustellen, worauf reagiert werden kann oder nicht. Die Art und Weise, wie die Forscher das Ergebnis dieser Unterscheidung beschreiben, ist scharf: „Wir zeigen, dass rund zwei Drittel der vorzeitigen Todesfälle auf Luftverschmutzung menschlichen Ursprungs zurückzuführen sind, die hauptsächlich auf die Verwendung fossiler Brennstoffe zurückzuführen ist. In Ländern mit hohem Einkommen liegt diese Zahl bei 80%. Fünfeinhalb Millionen Todesfälle pro Jahr weltweit sind potenziell vermeidbar. ""

Die Botschaft ihrer Studie ist es, die politischen Entscheidungsträger zu alarmieren: Die Luftverschmutzung muss ebenso wie Rauchen oder Diabetes mit anderen Risikofaktoren, insbesondere solchen, die das Herz betreffen, in Verbindung gebracht werden. Nach Schätzungen dieser Forscher würde die Eliminierung der Emissionen aus der fossilen Verbrennung die Lebenserwartung des Menschen um ein Jahr oder sogar um zwei Jahre erhöhen, wenn alle Emissionen dies wären gestoppt.


https://www.numerama.com/sciences/60930 ... demie.html
0 x
Ce forum hat dir geholfen Hilf ihm auch damit er weiterhin anderen helfen kann - Veröffentlichen Sie einen Artikel über Wirtschaft und Google News




  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Ansichten
    letzten Beitrag

Zurück zu "Gesellschaft und Philosophie"

Wer ist online?

Benutzer, die das durchsuchen forum : Keine registrierten Benutzer und 6-Gäste