Landwirtschaft: Probleme und Umweltverschmutzung, neue Technologien und LösungenLassen Sie uns Industriehanf rehabilitieren!

Landwirtschaft und Boden. Umweltschutz, Bodensanierung, Humus und neue landwirtschaftliche Techniken.
Avatar de l'utilisateur
GuyGadebois
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 4139
Anmeldung: 24/07/19, 17:58
Ort: 04
x 271

Lassen Sie uns Industriehanf rehabilitieren!

Nachricht nicht luvon GuyGadebois » 02/03/20, 15:02

Hanf ist eine wundersame Pflanze, die in den 30er Jahren in den USA von Lobbys der Baumwoll-, Papier- und Chemieindustrie (wieder Dupont ...) dämonisiert wurde Instrumentalisierung von Tugendligen (absichtliche Zusammenlegung von Freizeit- und Industrie-Cannabis) zur Entstehung des Marihuana-Steuergesetzes, das die Besteuerung aller Akteure im Hanfsektor einführt.

Nylon wird sich dann selbst aufdrängen (Dupont, immer), bis die Armee dieses Material als für seine Bedürfnisse ungeeignet ansieht (es erzeugt Allergien, fördert Hautkrankheiten, ist faul und nicht so fest wie erwartet).
Das US-Landwirtschaftsministerium sponserte daraufhin einen 1942 veröffentlichten Film "Hanf für den Sieg", der die Landwirte ermutigte, Textilhanf anzupflanzen, um an den Kriegsanstrengungen teilzunehmen, einem Hauptverbraucher von Stoffen und Seilen.

Denken Sie daran, dass Hanf eine verrottungssichere Faser ist, die gegen Insekten und UV-Strahlen beständig ist und 8-mal widerstandsfähiger als Baumwolle gegen Traktion ist. Mit dieser Methode können wir Stoffe wie Seide, Schleier, Seile und Papier herstellen. Seine Verwendung ist nahezu unbegrenzt.
Die Verbesserung wird nur von kurzer Dauer sein und Hanf wird nach dem Krieg verboten.
Dies für die Faser.

Aber lassen Sie uns die Eigenschaften dieser Pflanze überprüfen:

-Es produziert essbare Samen (ohne psychotrope Wirkung) mit hohem Nährwert sowie ein Öl, das Omega 3 und Omega 6 enthält.
- Nach dem Pressen bleibt ein sehr reiches Proteinmehl übrig.
-Es belüftet den Boden, ohne ihn zu erschöpfen.
-Es chelatiert Schwermetalle.
-Es kann als Gründüngung verwendet werden und benötigt keine Pestizide, da es von Natur aus sehr resistent ist und nur wenige biologische Feinde enthält.
-Es kann als Adjuvans in Harz verwendet werden, das vorteilhafterweise Glasfaser ersetzen kann.
-Es wurde in Tschernobyl verwendet, um Cäsium 137, Strontium 90 und Plutonium zu neutralisieren.
-Es hat einen unschlagbaren Faserertrag (liber): von 900 bis 2700 kg pro Hektar, mehr als jede andere Faserpflanze.
-Es braucht nur wenig Wasser und könnte Baumwolle vorteilhaft durch alle Vorteile ersetzen, die von einer Ernte in einer zunehmend verschmutzten Zukunft erwartet werden.
-Es eignet sich für jede Form der Verwendung: Nach dem Entfernen des Liber kann der Zellstoff der Pflanze in eine Vielzahl von Materialien (Gips, Stuck, Faserplatte, Betonblöcke und Wärmedämmung) umgewandelt werden.
-Es kann einen Biokunststoff für den 3D-Druck geben. Ford hatte 1941 ein Hanf-Biokunststoffauto herausgebracht, das 500 Kilo weniger wog als sein gleichwertiges Stahlmodell. Projekt natürlich aufgegeben!
Die Liste ist nicht vollständig.
Dies ist nur Industriehanf. Medizinischer Hanf ist ebenfalls vielversprechend, da ständig Anwendungen und Eigenschaften für die verschiedenen Bestandteile dieser Pflanze gefunden werden. Ich werde hier nicht darüber reden.

https://lvsl.fr/le-chanvre-industriel-c ... e-miracle/
https://www.nuntisunya.com/chanvre-textile/?lang=fr
https://www.nuntisunya.com/histoire-chanvre/?lang=fr
1 x
"Es ist besser, Ihre Intelligenz über Bullshit zu mobilisieren, als Ihren Bullshit über clevere Dinge zu mobilisieren." (J.Rouxel)
"Definitionsgemäß ist die Ursache das Produkt der Wirkung"
(Tryphon)

Avatar de l'utilisateur
GuyGadebois
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 4139
Anmeldung: 24/07/19, 17:58
Ort: 04
x 271

Re: Lassen Sie uns Industriehanf wiederbeleben!

Nachricht nicht luvon GuyGadebois » 02/03/20, 17:21

Hanfplastik

Hanfkunststoff hat alles von einem zukünftigen Material, leicht und biologisch abbaubar.

Sobald die Hanfstiele von ihren Fasern befreit sind, verbleiben 77% der Zellulose, ein Material, aus dem Bäume und Pflanzen hergestellt werden und aus dem biologisch abbaubare Kunststoffe hergestellt werden können. Hanf wächst schnell und ist daher sehr interessant für diese Arten von haltbaren Kunststoffen, die als "Biokunststoffe" bekannt sind. Sie sind leicht und biologisch abbaubar und können viele Arten von Kunststoffen aus der petrochemischen Industrie ersetzen (und daher aus Erdöl hergestellt werden).

Reduzieren Sie die globale Erwärmung

Aufgrund ihrer Fähigkeit, Kohlenstoff zu "binden", können Hanfplastik und andere Hanfprodukte die globale Erwärmung verringern. Hanfpflanzen absorbieren während ihres Wachstums Kohlendioxid (CO2), das die Umwelt verschmutzt, Kohlenstoff (grundlegendes Element des Lebens von Pflanzen und Tieren) aus der Atmosphäre zurückhält und Sauerstoff freisetzt. Wenn aus Hanf Materialien hergestellt werden, die eine lange Lebensdauer haben, wird verhindert, dass dieser Kohlenstoff als CO2 wieder in die Atmosphäre gelangt. Diese Fähigkeit trägt zur Bekämpfung der globalen Erwärmung bei, während die Herstellung von Kunststoffen aus Petrochemikalien erhebliche CO2-Emissionen freisetzt und giftige Nebenprodukte erzeugt.

https://hashmuseum.com/fr/la-plante/cha ... de-chanvre
0 x
"Es ist besser, Ihre Intelligenz über Bullshit zu mobilisieren, als Ihren Bullshit über clevere Dinge zu mobilisieren." (J.Rouxel)
"Definitionsgemäß ist die Ursache das Produkt der Wirkung"
(Tryphon)
dede2002
Groß Econologue
Groß Econologue
Beiträge: 959
Anmeldung: 10/10/13, 16:30
Ort: Genfer Landschaft
x 126

Re: Lassen Sie uns Industriehanf wiederbeleben!

Nachricht nicht luvon dede2002 » 02/03/20, 18:05

Sie meinen, wir können Nylon aus Hanf herstellen?

Ich bevorzuge Hanfseile :P

Zur Anekdote: Als ich beim Zivilschutz war (um die Armee nicht zu bilden), hatten wir trainiert, Krankentragen mit bis zu 300 kg widerstandsfähigen Hanfseilen am Fenster herunterzubringen. Ich hatte gefragt, warum wir keine Nylonseile verwenden, die bei gleichem Durchmesser mehr als eine Tonne aushalten. Die Antwort war, dass sie viel weniger abrieb- und feuerfest sind. Die Feuerwehrleute verwenden immer noch Hanfseile und es wird immer noch in Feldfrüchten angebaut, zumindest in der Schweiz (ich spreche nicht von CBD-Pflanzen). :)
1 x
Avatar de l'utilisateur
GuyGadebois
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 4139
Anmeldung: 24/07/19, 17:58
Ort: 04
x 271

Re: Lassen Sie uns Industriehanf wiederbeleben!

Nachricht nicht luvon GuyGadebois » 02/03/20, 18:18

dede2002 schrieb:Sie meinen, wir können Nylon aus Hanf herstellen?

Nein ...
0 x
"Es ist besser, Ihre Intelligenz über Bullshit zu mobilisieren, als Ihren Bullshit über clevere Dinge zu mobilisieren." (J.Rouxel)
"Definitionsgemäß ist die Ursache das Produkt der Wirkung"
(Tryphon)
Avatar de l'utilisateur
Christophe
Moderator
Moderator
Beiträge: 51722
Anmeldung: 10/02/03, 14:06
Ort: Planet Serre
x 1067

Re: Lassen Sie uns Industriehanf wiederbeleben!

Nachricht nicht luvon Christophe » 03/03/20, 09:09

dede2002 schrieb:Ich hatte gefragt, warum wir keine Nylonseile verwenden, die bei gleichem Durchmesser mehr als eine Tonne aushalten. Die Antwort war, dass sie viel weniger abrieb- und feuerfest sind.


Ich denke, dass Hanf auch viel haltbarer gegen UV- und andere physikalisch-chemische Angriffe ist ...

Ich wusste nicht, dass Hanf von Feuerwehrleuten verwendet wird!
0 x
Ce forum hat dir geholfen Hilf ihm auch damit er weiterhin anderen helfen kann - Veröffentlichen Sie einen Artikel über Wirtschaft und Google News

Avatar de l'utilisateur
GuyGadebois
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 4139
Anmeldung: 24/07/19, 17:58
Ort: 04
x 271

Re: Lassen Sie uns Industriehanf wiederbeleben!

Nachricht nicht luvon GuyGadebois » 03/03/20, 12:55

Wir sehen nicht viel die Kantoren der "realistischen Ökologie", die ihre Baumwoll-BT-Scheiße loben ... Der Begriff "Hanf" wäre ein schlechtes Wort?
0 x
"Es ist besser, Ihre Intelligenz über Bullshit zu mobilisieren, als Ihren Bullshit über clevere Dinge zu mobilisieren." (J.Rouxel)
"Definitionsgemäß ist die Ursache das Produkt der Wirkung"
(Tryphon)
Avatar de l'utilisateur
Christophe
Moderator
Moderator
Beiträge: 51722
Anmeldung: 10/02/03, 14:06
Ort: Planet Serre
x 1067

Re: Lassen Sie uns Industriehanf wiederbeleben!

Nachricht nicht luvon Christophe » 03/03/20, 12:59

Nein, es ist kein schlechtes Wort, aber manche Leute assoziieren es schnell mit Schmitt-Rauchern! Außerdem habe ich gezögert, einen "Rauch wie ein Feuerwehrmann" zu platzieren ... aber ich habe die Inspiration und die Verbindung mit einem Seil nicht gefunden : Mrgreen:

Machen wir Baumwollseile? : Cheesy:

Ansonsten scheint mir das Elsass einst ein bedeutender Hanfproduzent zu sein ...
0 x
Ce forum hat dir geholfen Hilf ihm auch damit er weiterhin anderen helfen kann - Veröffentlichen Sie einen Artikel über Wirtschaft und Google News
Avatar de l'utilisateur
GuyGadebois
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 4139
Anmeldung: 24/07/19, 17:58
Ort: 04
x 271

Re: Lassen Sie uns Industriehanf wiederbeleben!

Nachricht nicht luvon GuyGadebois » 03/03/20, 13:08

Christophe schrieb:Nein, es ist kein schlechtes Wort, aber manche Leute assoziieren es schnell mit Schmitt-Rauchern! Außerdem habe ich gezögert, einen "Rauch wie ein Feuerwehrmann" zu platzieren ... aber ich habe die Inspiration und die Verbindung mit einem Seil nicht gefunden : Mrgreen:

Machen wir Baumwollseile? : Cheesy: <<< Ja, für dekorative Zwecke

Ansonsten scheint mir das Elsass einst ein bedeutender Hanfproduzent zu sein ... <<< In ganz Frankreich ... Mitte des 176. Jahrhunderts 000 ha kultiviert

Baumwolle sieht im Vergleich zu Industriehanf wie eine ökologische Katastrophe und ein uninteressanter Stoff aus. Darüber hinaus sind seine Verwendungsmöglichkeiten sehr begrenzt, seine Eigenschaften und seine Leistung viel geringer.
Leider ersetzte Baumwolle seit Beginn des XNUMX. Jahrhunderts allmählich Hanf.

https://fr.wikipedia.org/wiki/Chanvre
0 x
"Es ist besser, Ihre Intelligenz über Bullshit zu mobilisieren, als Ihren Bullshit über clevere Dinge zu mobilisieren." (J.Rouxel)
"Definitionsgemäß ist die Ursache das Produkt der Wirkung"
(Tryphon)
Avatar de l'utilisateur
Christophe
Moderator
Moderator
Beiträge: 51722
Anmeldung: 10/02/03, 14:06
Ort: Planet Serre
x 1067

Re: Lassen Sie uns Industriehanf wiederbeleben!

Nachricht nicht luvon Christophe » 03/03/20, 13:32

Wir machen also keine Baumwollschnüre! : Cheesy:
0 x
Ce forum hat dir geholfen Hilf ihm auch damit er weiterhin anderen helfen kann - Veröffentlichen Sie einen Artikel über Wirtschaft und Google News
Avatar de l'utilisateur
GuyGadebois
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 4139
Anmeldung: 24/07/19, 17:58
Ort: 04
x 271

Re: Lassen Sie uns Industriehanf wiederbeleben!

Nachricht nicht luvon GuyGadebois » 03/03/20, 13:55

Christophe schrieb:Wir machen also keine Baumwollschnüre! : Cheesy:

Nicht stark genug.
0 x
"Es ist besser, Ihre Intelligenz über Bullshit zu mobilisieren, als Ihren Bullshit über clevere Dinge zu mobilisieren." (J.Rouxel)
"Definitionsgemäß ist die Ursache das Produkt der Wirkung"
(Tryphon)


Zurück zu "Landwirtschaft: Probleme und Umweltverschmutzung, neue Techniken und Lösungen"

Wer ist online?

Benutzer, die das durchsuchen forum : Keine registrierten Benutzer und 7-Gäste