Erde Erbe

Jean-Marie Pelt
Fayard (19 September 2000)

terre

Zusammenfassung
Der Autor stellt die Argumente seiner Gegner und die Zweifel, die die Forschung noch nicht zerstreut hat, stets treu dar: den Treibhauseffekt und die Entwicklung des Klimas; Verschmutzung von Luft, Wasser und Boden; die Notwendigkeit, die biologische Vielfalt zu erhalten; die Gefahren gentechnisch veränderter Organismen (GVO); Der Kampf gegen ein Entwicklungsmodell aus den USA, das von der besorgniserregenden Firma Monsanto verkörpert wird. Weil er nicht der Typ ist, der aufgibt, bietet Jean-Marie Pelt immer konkrete Maßnahmen und Ersatzlösungen an um den Produktivismus zu blenden, vernünftige Methoden, um die Katastrophe einzudämmen

Wirtschaftliche Kommentare
Offensichtlich wichtig, kann dieses Buch manchmal ein wenig fatalistisch wirken. Hoffentlich hat die Erde nicht erkannte Regenerationskapazitäten ...

Lesen Sie auch:  HVB in Kapital

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *