In Schweden gibt es einen Zug mit Biogas

Schweden ist bereit, als erstes Land der Welt einen Personenzug einzuführen, der ausschließlich mit Biogas betrieben wird.

Der von Svensk Biogas für zehn Millionen Kronen (1,08 Millionen Euro) entwickelte Zug wird voraussichtlich im September in Betrieb gehen. Dann können bis zu 54 Passagiere entlang der schwedischen Ostküste zwischen Linköping und Västervik befördert werden.

Biogas entsteht, wenn Bakterien in Abwesenheit von Sauerstoff die Zersetzung organischer Stoffe verursachen, ein Prozess, der als anaerobe Vergärung bekannt ist. Biogas ist ein Gemisch aus Methan und Kohlendioxid und ein erneuerbarer Brennstoff, der bei der Abfallbehandlung anfällt. Nahezu alle organischen Stoffe können verwendet werden - der natürliche Prozess findet sich im Verdauungssystem, in Sümpfen, Müllhalden, Klärgruben und in der arktischen Tundra, einer Region des Nordpols, die keine Bäume, die sich zwischen der Eiskappe und der Baumgrenze befinden und sich durch gefrorenen Boden und niedrige Vegetation auszeichnen.

Lesen Sie auch: Le Potager du Fauler, Obst und Gemüse im August 2016

Der Zug, der mit vollem Tank ungefähr 600 Kilometer zurücklegen kann, erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 130 Kilometern pro Stunde.

In Schweden gibt es bereits 779 Biogasbusse und mehr als 4.500 Autos, die Kraftstoff aus einer Mischung von Benzin und Biogas oder Erdgas verwenden.

Quelle: CORDIS-Nachrichten, 07 / 07 / 2005 bei 12h21

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *