Rekord-Stromverbrauch in Frankreich

Laut RTE, dem Manager des französischen Stromnetzes, hat Frankreich gestern um 88.960:19 Uhr einen Stromverbrauchsrekord mit einem Höchstwert von 00 Megawatt gebrochen.

Der Verbraucher bisherigen Rekord von 27 vom Januar 2006, 86.280 mit MW.

Die Differenz zwischen diesen Werten 2 (+ 3%) entspricht der Produktion von über 2 Kernreaktoren.

Dieser Peak ist mit der aktuellen „Kältewelle“ verbunden: Die gestern gemessenen Temperaturen lagen 6 ° C unter den saisonalen Normen.

Laut RTE führt ein Temperaturabfall von 1 ° C in dieser Saison "zu einem Anstieg des Stromverbrauchs um rund 1.700 MW, was dem doppelten Verbrauch der Stadt Marseille entspricht".

Trotzdem scheint der Spitzenwert des Verbrauchs eine Höhe zu sein (+ 3% gegenüber dem letzten Rekord vom Januar 2006), zu einer Zeit, in der in allen Medien täglich Energie gespart wird. Es scheint, dass bestimmte technologische Entscheidungen nicht sinnvoll sind. Wir denken insbesondere an vollelektrische Heizungs- und Wärmepumpen (oft als erneuerbare Energie verkauft), die im Vergleich zu Holz oder fossiler Heizung zu einem übermäßigen Stromverbrauch führen.

Lesen Sie auch:  Ein Solarhaus und Holz in Lothringen: Werke, Pläne und Fotos in Eigenbauweise

Mehr:

- Sind wirklich umweltfreundliche Wärmepumpen?
- Aufzeichnung des Verbrauchs am forums

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *