Le Monde: M. Sarkozy, der Öl-Antiliberale.

„Der Anstieg im Unterricht ist vielleicht eine Chance. Sie erinnert sich, dass Kohlenwasserstoffe nicht unerschöpflich sind, dass die Welt vor nicht allzu langer Zeit, um die Mitte des Jahrhunderts, lernen muss, auf Öl zu verzichten, und dass sie sich bis dahin daran gewöhnen muss zu teures Öl. Aus dieser Perspektive erscheint die kurzsichtige Schirmherrschaft der Regierung nicht nur lächerlich, sondern auch kontraproduktiv. ""

So lesen Sie den vollständigen Artikel: Öl und Sarkozy

Lesen Sie auch:  Abholzung und der Treibhauseffekt

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *