Der Iran schwenkt die Ölwaffe

Die Wiederaufnahme sensibler Forschungsaktivitäten im Nuklearbereich durch den Iran führt zu zunehmenden Spannungen mit westlichen Ländern, die über Sanktionen sprechen. Bedrohung, die Teheran nicht erschreckt. Während seiner zweiten Pressekonferenz seit der Machtübernahme hatte der ultra-konservative iranische Präsident Mahmoud Ahmadinejad am Samstag bereits das Recht seines Landes auf Nukleartechnologie bekräftigt. Am Sonntag ging der iranische Wirtschaftsminister noch einen Schritt weiter und wies deutlich auf die möglichen Auswirkungen einer Verschlechterung der Spannungen auf dem Ölmarkt hin.


Lesen Sie mehr darüber...

Lesen Sie auch:  Überschwemmungen lähmen Westsahara

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *