Kostengünstiges RT2020 neues Hausprojekt

Hilfe und Beratung für Ihre eigentliche Arbeit in neuen oder Renovierung, innen oder außen.
Humus
Groß Econologue
Groß Econologue
Beiträge: 1463
Anmeldung: 20/12/20, 09:55
x 457

Kostengünstiges RT2020 neues Hausprojekt




von Humus » 02/11/21, 18:14

Hallo an alle,

Haben Sie Hinweise, Ideen, Ratschläge zu zu verwendenden Materialien, Pläne? Hersteller ein billiges Haus zu bauen, mit guter Energieeffizienz (RT2020) und nicht zu hässlich, um einen möglichen Wiederverkauf zu erleichtern.
Exit-Häuser in Plastikflaschen, Jurten etc ... : Mrgreen:
Ich möchte hauptsächlich Solarthermie wie Christophe mit Holzzusatz.

Es muss mehr oder weniger traditionell (beruhigend) aussehen und gleichzeitig "low cost" sein.

tata baut ein 20m² Haus für 500€
https://www.gentside.com/maison/tata-in ... 25285.html

Ich denke an ein Budget von 50K bis 100K und eine Fläche von 100m².

Einer der schwarzen Flecken scheint bereits das Fundament zu sein.
Ein gemauertes Haus ist schwer und ich denke, dass die Fundamente / Erdarbeiten aufgrund des Gewichts der Materialien erheblich sein müssen.
Ich habe bereits bei einem lokalen Traditionsbauer nachgefragt und bei dem Grundstück mit Verfüllflächen und Überschwemmungszone* liegen die Fundamente/Erdarbeiten bereits bei ca. 50 €. : Schock:
* auf Papier überflutbar, weil es noch nie mit Leben überflutet wurde. es waren Keller, die geflutet wurden, nie die Oberfläche. das land ist ein paar hundert meter von einem fluss entfernt.

Können wir nicht leicht und ohne Fundament oder fast bauen?

Das gleiche gilt für das Dach, was wäre das leichteste und billigste?
0 x
Leben ist der am weitesten entwickelte Zustand der Materie. H. Reeves
Wir sind der Durchschnitt der 5 Leute, die wir am meisten treffen, achten Sie auf unsere Mitarbeiter forum. : Wink:
Wir halten uns für zu gelehrt Gunter Pauli

Humus
Groß Econologue
Groß Econologue
Beiträge: 1463
Anmeldung: 20/12/20, 09:55
x 457

Betreff: RT2020 kostengünstiges neues Hausprojekt




von Humus » 03/11/21, 09:10

mea culpa, das sind die mir bekannten Mehrkosten der Fundamente auf verfüllten und hochwassergefährdeten Flächen, es sind 10 €
und nicht insgesamt 50 € für diese Position : Schock:

Es gibt diese Technik zum Bauen ohne Fundament
https://www.technopieux.com/fr-CA/avant ... ux-visses/
0 x
Leben ist der am weitesten entwickelte Zustand der Materie. H. Reeves
Wir sind der Durchschnitt der 5 Leute, die wir am meisten treffen, achten Sie auf unsere Mitarbeiter forum. : Wink:
Wir halten uns für zu gelehrt Gunter Pauli
Ahmed
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 10607
Anmeldung: 25/02/08, 18:54
Ort: Burgund
x 1558

Betreff: RT2020 kostengünstiges neues Hausprojekt




von Ahmed » 03/11/21, 10:18

Viele Eigenschaften sind gesetzlich eingeschränkt, was die Auswahlmöglichkeiten verringert. So sind Ziegeldächer schwer und teuer, während eine Stahldecke mit (oder nicht) gedämmter Laibung eine gute technische Lösung wäre. Die Spezifikationen variieren jedoch je nach Abteilung und mehr oder weniger Nähe zu historischen Denkmälern.
Die alternativen Techniken, die auf Fundamente (oder etwas anderes Klassisches) verzichten können, sind oft überteuert; um zu überprüfen, bevor Sie sich beeilen ...
1 x
"Glaube vor allem nicht, was ich dir sage."
Avatar de l'utilisateur
izentrop
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 9349
Anmeldung: 17/03/14, 23:42
Ort: picardie
x 778
Kontakt:

Betreff: RT2020 kostengünstiges neues Hausprojekt




von izentrop » 03/11/21, 11:38

Guten Tag,
Es ist im Interesse, sich vor der Beantragung einer Baugenehmigung insbesondere im Rathaus zu informieren. https://www.village-justice.com/article ... 23608.html
Ich möchte hauptsächlich Solarthermie wie Christophe mit Holzzusatz.
Für die saisonübergreifende Speicherung und Kraft-Wärme-Kopplung muss ein erhebliches Budget eingeplant werden.
Eine Wärmepumpe in der Aquathermie wäre wahrscheinlich sparsamer https://www.infoenergie.eu/riv+ener/sou ... atives.htm
0 x
"Details machen Perfektion und Perfektion ist kein Detail" Leonardo da Vinci
Humus
Groß Econologue
Groß Econologue
Beiträge: 1463
Anmeldung: 20/12/20, 09:55
x 457

Betreff: RT2020 kostengünstiges neues Hausprojekt




von Humus » 03/11/21, 12:14

izentrop schrieb:Guten Tag,
Es ist im Interesse, sich vor der Beantragung einer Baugenehmigung insbesondere im Rathaus zu informieren. https://www.village-justice.com/article ... 23608.html


Merci.
Ja, ich verstehe nichts, es liegt in einer Zone namens "Floodable", die an der Oberfläche noch nie überflutet wurde und sich ohne Probleme baut. (ohne Keller)
Es ist eine Unterteilung.
Eine verrückte Welt! : Lol:

izentrop schrieb:Ich möchte hauptsächlich Solarthermie wie Christophe mit Holzzusatz.
Für die saisonübergreifende Speicherung und Kraft-Wärme-Kopplung muss ein erhebliches Budget eingeplant werden.
Eine Wärmepumpe in der Aquathermie wäre wahrscheinlich sparsamer https://www.infoenergie.eu/riv+ener/sou ... atives.htm

Ich reduziere meine Ansprüche : Mrgreen: , ich erwäge eine Solarheizung vom Typ PSD, wie es vor einiger Zeit gemacht wurde.
http://www.alterenergies.fr/pdf/Docs_pr ... uffage.pdf
die Kiste hat sich geschlossen.

und mit etwas zusätzlicher Lagerung in einem gut wärmegedämmten Tank aber nicht zwischensaisonaler Lagerung, meiner Meinung nach angesichts des Geländes zu teuer.
Eine zusätzliche Wärmepumpe ist also auch eine gute Idee.
0 x
Leben ist der am weitesten entwickelte Zustand der Materie. H. Reeves
Wir sind der Durchschnitt der 5 Leute, die wir am meisten treffen, achten Sie auf unsere Mitarbeiter forum. : Wink:
Wir halten uns für zu gelehrt Gunter Pauli

Humus
Groß Econologue
Groß Econologue
Beiträge: 1463
Anmeldung: 20/12/20, 09:55
x 457

Betreff: RT2020 kostengünstiges neues Hausprojekt




von Humus » 03/11/21, 12:26

Ahmed hat geschrieben:Viele Eigenschaften sind gesetzlich eingeschränkt, was die Auswahlmöglichkeiten verringert. So sind Ziegeldächer schwer und teuer, während eine Stahldecke mit (oder nicht) gedämmter Laibung eine gute technische Lösung wäre. Die Spezifikationen variieren jedoch je nach Abteilung und mehr oder weniger Nähe zu historischen Denkmälern.
Die alternativen Techniken, die auf Fundamente (oder etwas anderes Klassisches) verzichten können, sind oft überteuert; um zu überprüfen, bevor Sie sich beeilen ...

Ich habe heute Morgen nach Pfahlgründungen gefragt.
es kostet mich die Mehrkosten, die mir konventionelle Fundamente durch die Verfüllung des Geländes kosten würden.
also schon dort gewinne ich den preis für klassische stiftungen ohne extrakosten.

Das Ideal auf diesen Pfählen ist, ein Holzrahmenhaus zu bauen.
Mit diesen Pfählen können wir traditio nieren, aber es kostet in diesem Fall tatsächlich mehr als herkömmliche Fundamente.
Also geh zu einem MOB, es wird mich an meine Jugend erinnern. : Lol:

Ich muss es genau herausfinden, ich glaube, ich befinde mich an der äußeren Grenze eines klassifizierten Gebiets (mehr als 500 m), also mache ich a priori, was ich will, AUSSER dass das Rathaus konservativ ist und mitreden kann.
Ich habe gehört, dass die Würfel sie nicht mag....
Wir haben uns für fast alles geöffnet, außer auf Portfolioebene. : Wink:
0 x
Leben ist der am weitesten entwickelte Zustand der Materie. H. Reeves
Wir sind der Durchschnitt der 5 Leute, die wir am meisten treffen, achten Sie auf unsere Mitarbeiter forum. : Wink:
Wir halten uns für zu gelehrt Gunter Pauli
Avatar de l'utilisateur
Sen-no-sen
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 6831
Anmeldung: 11/06/09, 13:08
Ort: Hohe Beaujolais.
x 714

Betreff: RT2020 kostengünstiges neues Hausprojekt




von Sen-no-sen » 03/11/21, 13:36

Humus schrieb:Merci.
Ja, ich verstehe nichts, es liegt in einer Zone namens "Floodable", die an der Oberfläche noch nie überflutet wurde und sich ohne Probleme baut. (ohne Keller)
Es ist eine Unterteilung.
Eine verrückte Welt! : Lol:


Ein großer Teil der französischen Bevölkerung lebt in einem Überschwemmungsgebiet.Ein Überschwemmungsgebiet bedeutet nicht ein häufig überflutetes Gebiet!
Es gibt die Seite Geogefahren die natürlichen oder industriellen Risiken für jede Gemeinde zu konsultieren:
https://www.georisques.gouv.fr/
Gegebenenfalls gibt es einen PPI (spezieller Interventionsplan), der von der Präfektur und Baurichtlinien für jeden Grundstückstyp aufzustellen ist.
Wir müssen auch heute noch ziemlich wachsam bleiben, denn der Flächendruck erleichtert die Erteilung von Baugenehmigungen, die zu anderen Zeiten nicht akzeptiert worden wären.
Konsultieren Sie die Geschichte von Naturkatastrophen, sehen Sie sich die Entfernung an, die Sie von einem hydrologischen Becken (Flussbett, Sumpf) trennt, mögliche Landbewegungen usw.
0 x
"Beim Engineering geht es manchmal darum zu wissen, wann man aufhört" Charles De Gaulle.
Avatar de l'utilisateur
GuyGadeboisTheBack
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 9183
Anmeldung: 10/12/20, 20:52
Ort: 04
x 2593

Betreff: RT2020 kostengünstiges neues Hausprojekt




von GuyGadeboisTheBack » 03/11/21, 13:47

In einem Überschwemmungsgebiet erhält das Stelzenhaus seine volle Bedeutung.
Bild
1 x
"Es ist besser, Ihre Intelligenz für Bullshit zu mobilisieren, als Ihre Bullshit für intelligente Dinge zu mobilisieren. Die schwerwiegendste Krankheit des Gehirns ist das Denken." (J. Rouxel)
"Nein ?" ©
"Die Ursache ist per Definition das Produkt der Wirkung" .... "Am Klima gibt es absolut nichts zu tun" .... "Die Natur ist scheiße". (Exnihiloest, auch bekannt als Blédina)
Avatar de l'utilisateur
Obamot
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 20578
Anmeldung: 22/08/09, 22:38
Ort: regio genevesis
x 2983

Betreff: RT2020 kostengünstiges neues Hausprojekt




von Obamot » 03/11/21, 14:49

Super Kerl! : Schock:

Humus schrieb:Hallo an alle,

Haben Sie Hinweise, Ideen, Ratschläge zu zu verwendenden Materialien, Pläne? Hersteller ein billiges Haus zu bauen, mit guter Energieeffizienz (RT2020) und nicht zu hässlich, um einen möglichen Wiederverkauf zu erleichtern.
Exit-Häuser in Plastikflaschen, Jurten etc ... : Mrgreen:
Ich möchte hauptsächlich Solarthermie wie Christophe mit Holzzusatz.

Es muss mehr oder weniger traditionell (beruhigend) aussehen und gleichzeitig "low cost" sein.

tata baut ein 20m² Haus für 500€
https://www.gentside.com/maison/tata-in ... 25285.html

Ich denke an ein Budget von 50K bis 100K und eine Fläche von 100m².

Einer der schwarzen Flecken scheint bereits das Fundament zu sein.
Ein gemauertes Haus ist schwer und ich denke, dass die Fundamente / Erdarbeiten aufgrund des Gewichts der Materialien erheblich sein müssen.
Ich habe bereits bei einem lokalen Traditionsbauer nachgefragt und bei dem Grundstück mit Verfüllflächen und Überschwemmungszone* liegen die Fundamente/Erdarbeiten bereits bei ca. 50 €. : Schock:
* auf Papier überflutbar, weil es noch nie mit Leben überflutet wurde. es waren Keller, die geflutet wurden, nie die Oberfläche. das land ist ein paar hundert meter von einem fluss entfernt.

Können wir nicht leicht und ohne Fundament oder fast bauen?

Das gleiche gilt für das Dach, was wäre das leichteste und billigste?
Sie brauchen keine Heizung, Sie müssen nur das Tata-Haus nehmen und es mit einem ITE für einen relativ geringen Aufpreis "passivieren".

Ich interessiere mich schon lange für ein solches Projekt...
1 x
Comedy-Club von „lustig“: ABC2019 RIP, Izentrop (Misanthrop) Exnihiloest, Pedrodelavega (Ex PB2488), Sicetaitsimple (Kiki)
Avatar de l'utilisateur
izentrop
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 9349
Anmeldung: 17/03/14, 23:42
Ort: picardie
x 778
Kontakt:

Betreff: RT2020 kostengünstiges neues Hausprojekt




von izentrop » 03/11/21, 15:13

Humus schrieb:Ich möchte hauptsächlich Solarthermie wie Christophe mit Holzzusatz.
izentrop schrieb:Für die saisonübergreifende Speicherung und Kraft-Wärme-Kopplung muss ein erhebliches Budget eingeplant werden.
Eine Wärmepumpe in der Aquathermie wäre wahrscheinlich sparsamer https://www.infoenergie.eu/riv+ener/sou ... atives.htm
Ich reduziere meine Ansprüche : Mrgreen: , ich erwäge eine Solarheizung vom Typ PSD, wie es vor einiger Zeit gemacht wurde.
http://www.alterenergies.fr/pdf/Docs_pr ... uffage.pdf
die Kiste hat sich geschlossen.

und mit etwas zusätzlicher Lagerung in einem gut wärmegedämmten Tank aber nicht zwischensaisonaler Lagerung, meiner Meinung nach angesichts des Geländes zu teuer.
Eine zusätzliche Wärmepumpe ist also auch eine gute Idee.
Ok, wenn Sie gleichzeitig Ihren Pool beheizen möchten. : Schock:

Die Thermopaneele werden im Winter nutzlos, wenn Sie Wasser bei 12 ° pumpen, der Zusatztank auch nicht.

Fragen Sie lieber die Meinung eines Heizungsbauers, der sein Handwerk versteht, bevor Sie Pläne aus dem Hut zaubern. : Wink:
0 x
"Details machen Perfektion und Perfektion ist kein Detail" Leonardo da Vinci


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Ansichten
    letzten Beitrag

Zurück zu "Renovierung, Bau-und Immobilien Arbeit: Hilfe, Beratung und Methoden ..."

Wer ist online?

Benutzer, die das durchsuchen forum : Keine registrierten Benutzer und 3-Gäste