Die Luftverschmutzung und Lösungen gegen die LuftverschmutzungNeue Schadstoffe in der Luft

Diskussion von Methoden der Sanierung und Kontrolle der Luftqualität.
moinsdewatt
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 3690
Anmeldung: 28/09/09, 17:35
Ort: Isére
x 328

Neue Schadstoffe in der Luft

Nachricht nicht luvon moinsdewatt » 28/06/18, 21:19

Die französische Gesundheitsbehörde empfiehlt, dreizehn neue Schadstoffe in der Luft zu überwachen

Zu den von ANSES identifizierten prioritären Stoffen gehören 1,3-Butadien, ultrafeine Partikel und Rußkohlenstoff. Sie sind heute nicht geregelt.

Die Welt | 28.06.2018 von Stéphane Mandard

Nach feinen Partikeln oder Stickstoffdioxid, die für sie fast keine Geheimnisse mehr haben, werden sich die Franzosen mit dem Thema vertraut machen müssen 1,3-Butadienund hüte dich besonders davor. Im Gegensatz zu den ersten beiden Schadstoffen unterliegt dieser Stoff mit einem barbarischen Namen keiner regulierten Überwachung in der Luft und unterliegt keinen Expositionsgrenzwerten.

1,3-Butadien ist jedoch seit 2012 der Internationalen Agentur für Krebsforschung (IARC) ein definitives Karzinogen für den Menschen. "Es ist besonders problematisch, weil es mehrere Stellen des Körpers befällt: Lungen, Knochenmark, Lymphsystem ...", erklärt Valérie Pernelet-Joly, Leiterin der Abteilung für die Bewertung der Luftgefahren in der Agentur Nationale Lebensmittelsicherheit, Umwelt und Arbeit (ANSES).

Aufgrund der unvollständigen Verbrennung wird dieses sehr giftige Gas durch eine Vielzahl von Quellen ausgestoßen: Zigarettenrauch, Kraftfahrzeugabgase, Heizung oder industrielle Aktivitäten, die auf die Herstellung von Kunststoff und Gummi spezialisiert sind.

"Verstärkte Überwachung"

Mehrere Ad-hoc-Messkampagnen in Frankreich haben häufige Überschreitungen ihres Referenztoxizitätswertes (TRV) gezeigt. In einer Stellungnahme vom Donnerstag, Juni 28, empfiehlt ANSES ein "nationales Monitoring" von 1,3-Butadien. Ein erster Schritt zu seiner Aufnahme in die derzeit in Frankreich geltende Liste von dreizehn Stoffen (Feinstaub, Stickstoffdioxid, Ozon, Blei oder Schwefeldioxid). Dies ist bereits im Vereinigten Königreich und in Ungarn der Fall, wo es Referenzwerte für die Konzentration in der Luft gibt.

"Es liegt jetzt an der Regierung, diese Position auf die europäische Ebene zu bringen", erklärt Valérie Pernelet-Joly. Vor einem Jahr hat die Europäische Kommission die Überarbeitung der 2008-Richtlinie zur Überwachung der Luftqualität eingeleitet. Es sollte am Ende von 2019 enden.

Die Entwicklung des Wissens über die Toxizität von Stoffen und ihre Emissionen in die Atmosphäre zeigt, dass bestimmte Schadstoffe, die möglicherweise Auswirkungen auf die Gesundheit haben können, derzeit in Luftqualitätsnormen nicht berücksichtigt werden. .

In diesem Zusammenhang wurde ANSES von den Ministerien für Ökologie und Gesundheit beauftragt, eine Liste neuer prioritärer Schadstoffe vorzuschlagen. Insgesamt hat die Agentur dreizehn ermittelt. Zusätzlich zur Überwachung von 1,3-Butadien empfiehlt der Bericht eine "verstärkte Überwachung" von ultrafeinen Partikeln (PUF) und Kohlenstoffruß "angesichts ihrer potenziellen Herausforderungen im Hinblick auf die gesundheitlichen Auswirkungen".

....................

https://www.lemonde.fr/pollution/articl ... 52666.html
0 x

Zurück zu "Luftverschmutzung und Lösungen gegen die Luftverschmutzung"

Wer ist online?

Benutzer, die das durchsuchen forum : Keine registrierten Benutzer und 1-Gast