Globales Cyberangriffsrisiko

Bücher, Fernsehsendungen, Filme, Zeitschriften oder Musik zu teilen, Berater zu entdecken ... News Sprechen Sie in irgendeiner Weise zu beeinflussen die econology, Umwelt, Energie, Gesellschaft, Konsum (neue Gesetze oder Normen) ...
Avatar de l'utilisateur
Sen-no-sen
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 6765
Anmeldung: 11/06/09, 13:08
Ort: Hohe Beaujolais.
x 683

Globales Cyberangriffsrisiko




von Sen-no-sen » 20/08/21, 19:39

Cyberangriff: Eines der größten Risiken für die Weltwirtschaft?

Der Präsident der US-Notenbank hat in einem Interview entschieden, dass ein Cyberangriff eines der größten Risiken für das globale Finanzwesen ist.
Müssen wir befürchten, dass Hacker die Wirtschaft des Planeten destabilisieren? Der Präsident der US-Notenbank macht sich mehr Sorgen über das Risiko eines groß angelegten Cyberangriffs als über eine globale Finanzkrise ähnlich der von 2008. Die Risiken einer Krise ähnlich der von 2008 mit Notwendigkeit einer Rettung der Banken durch Regierungen seien "sehr, sehr schwach", sagte Jerome Powell während der 60-minütigen Sendung des amerikanischen Senders CBS News.

„Die Welt verändert sich. Die Welt entwickelt sich. Und die Risiken auch. Und ich würde sagen, das Risiko, das wir am meisten beobachten, ist das Cyberrisiko “, sagte er und fügte hinzu, dass dies eine Sorge sei, die von vielen Regierungen, großen Privatunternehmen, insbesondere Finanzunternehmen, geteilt wird. Auch gegen dieses Risiko investieren all diese Akteure am meisten.

Jerome Powell wies darauf hin, dass die Federal Reserve (Fed) verschiedene Arten von Szenarien prüft. „Es gibt Szenarien, in denen […] das Zahlungssystem nicht funktionieren kann. Zahlungen können nicht geleistet werden. Es gibt Szenarien, in denen ein großes Finanzinstitut die Möglichkeit verlieren würde, die von ihm getätigten Zahlungen und ähnliches zu verfolgen “, erklärte er.

Die Fed erwägt auch die Möglichkeit, dass ein Teil oder sogar ein Großteil des Finanzsystems geschlossen werden könnte. "Wir investieren daher viel Zeit, Energie und Geld, um uns davor zu schützen", sagte der Chef des mächtigen Instituts und erinnerte daran, dass Cyber-Angriffe "täglich" auf große Institute gerichtet seien.


https://www.lepoint.fr/economie/cyberattaque-l-un-des-plus-grands-risques-pour-l-economie-mondiale-12-04-2021-2421708_28.php

Nach der Gesundheitskrise die digitale Krise?
Nichts könnte logischer sein, wenn man es genau betrachtet.
2 x
"Beim Engineering geht es manchmal darum zu wissen, wann man aufhört" Charles De Gaulle.

Avatar de l'utilisateur
GuyGadeboisTheBack
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 6687
Anmeldung: 10/12/20, 20:52
Ort: 04
x 1819

Betreff: Gefahr eines globalen Cyberangriffs




von GuyGadeboisTheBack » 20/08/21, 20:06

Kann es kaum erwarten, dass es passiert! : Cheesy:
0 x
"Es ist besser, Ihre Intelligenz für Bullshit zu mobilisieren, als Ihre Bullshit für intelligente Dinge zu mobilisieren. Die schwerwiegendste Krankheit des Gehirns ist das Denken." (J. Rouxel)
"Nein ?" ©
"Die Ursache ist per Definition das Produkt der Wirkung" .... "Am Klima gibt es absolut nichts zu tun" .... "Die Natur ist scheiße". (Exnihiloest, auch bekannt als Blédina)
Avatar de l'utilisateur
Sen-no-sen
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 6765
Anmeldung: 11/06/09, 13:08
Ort: Hohe Beaujolais.
x 683

Betreff: Gefahr eines globalen Cyberangriffs




von Sen-no-sen » 20/08/21, 20:52

Gegebenenfalls wird nicht nur eine Internetkürzung diskutiert, sondern eher ein "großer Blackout", da unsere Gesellschaften bestrebt sind, eine zunehmend von digitalen Technologien abhängige Welt zu schaffen (und die 5 g und andere vernetzte Spielzeuge werden da nicht helfen! ).
Es können daher so unfreundliche Dinge wie Stromausfälle, Gasversorgung (1), Wasser oder schwerwiegende logistische Störungen (Lebensmittelversorgung usw.) passieren.



(1) Ein Szenario, das der 24-Stunden-Chronoserie würdig ist:
USA: Cyber-Angriff weckt Angst vor Benzinknappheit an der Ostküste
Der Angriff, der bisher schwerste bekannte Angriff auf Infrastruktur auf amerikanischem Boden, zielt seit Freitag auf die größte Benzinpipeline des Landes.

https://www.lefigaro.fr/economie/une-cyberattaque-provoque-la-fermeture-du-plus-grand-oleoduc-d-essence-aux-etats-unis-20210510
0 x
"Beim Engineering geht es manchmal darum zu wissen, wann man aufhört" Charles De Gaulle.
Avatar de l'utilisateur
Christophe
Moderator
Moderator
Beiträge: 62952
Anmeldung: 10/02/03, 14:06
Ort: Planet Serre
x 3661

Betreff: Gefahr eines globalen Cyberangriffs




von Christophe » 20/08/21, 20:53

GuyGadeboisLeRetour schrieb:Kann es kaum erwarten, dass es passiert! : Cheesy:


Wirst du Izy und ABC zu sehr vermissen? : Cheesy:
0 x
Avatar de l'utilisateur
GuyGadeboisTheBack
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 6687
Anmeldung: 10/12/20, 20:52
Ort: 04
x 1819

Betreff: Gefahr eines globalen Cyberangriffs




von GuyGadeboisTheBack » 20/08/21, 20:54

Die "rückständigsten" Länder werden besser abschneiden als wir. Die Letzten werden die Ersten sein. : Wink:
0 x
"Es ist besser, Ihre Intelligenz für Bullshit zu mobilisieren, als Ihre Bullshit für intelligente Dinge zu mobilisieren. Die schwerwiegendste Krankheit des Gehirns ist das Denken." (J. Rouxel)
"Nein ?" ©
"Die Ursache ist per Definition das Produkt der Wirkung" .... "Am Klima gibt es absolut nichts zu tun" .... "Die Natur ist scheiße". (Exnihiloest, auch bekannt als Blédina)

Ahmed
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 10185
Anmeldung: 25/02/08, 18:54
Ort: Burgund
x 1347

Betreff: Gefahr eines globalen Cyberangriffs




von Ahmed » 20/08/21, 21:38

Die Folgen eines digitalen Zusammenbruchs wären nicht nur direkt funktional: Durch die Zerstörung des Geldkreislaufs würden sie die Grundlage aller Börsen und damit ihren Stillstand untergraben ... In einer auf einem solchen Prozess basierenden gesellschaftlichen Synthese wäre das fatal.

Per Definition, Kerl, in Ländern, die bereits zusammengebrochen oder teilweise (in Arbeit!) sind, wäre es viel weniger schwerwiegend! : Mrgreen:
2 x
"Glaube vor allem nicht, was ich dir sage."
Avatar de l'utilisateur
GuyGadeboisTheBack
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 6687
Anmeldung: 10/12/20, 20:52
Ort: 04
x 1819

Betreff: Gefahr eines globalen Cyberangriffs




von GuyGadeboisTheBack » 20/08/21, 22:07

Ahmed hat geschrieben:Per Definition, Kerl, in Ländern, die bereits zusammengebrochen oder teilweise (in Arbeit!) sind, wäre es viel weniger schwerwiegend! : Mrgreen:

Oder vom Fortschritt weitgehend verschont, wie Ladakh oder Sikkim (Zwei Beispiele, die mir spontan einfallen).
0 x
"Es ist besser, Ihre Intelligenz für Bullshit zu mobilisieren, als Ihre Bullshit für intelligente Dinge zu mobilisieren. Die schwerwiegendste Krankheit des Gehirns ist das Denken." (J. Rouxel)
"Nein ?" ©
"Die Ursache ist per Definition das Produkt der Wirkung" .... "Am Klima gibt es absolut nichts zu tun" .... "Die Natur ist scheiße". (Exnihiloest, auch bekannt als Blédina)
Avatar de l'utilisateur
Sen-no-sen
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 6765
Anmeldung: 11/06/09, 13:08
Ort: Hohe Beaujolais.
x 683

Betreff: Gefahr eines globalen Cyberangriffs




von Sen-no-sen » 21/08/21, 20:32

USA: Über 1 Unternehmen von Riesen-Cyberangriff bedroht
Hacker griffen am Samstag das US-Unternehmen Kaseya an, um Lösegeld von potenziell mehr als 1 Unternehmen zu fordern, und schlossen bereits 000 Geschäfte in Schweden. Russland, das im Verdacht steht, ihre Aktivitäten zu vertuschen oder sogar mit ihnen in Verbindung zu stehen, bestreitet jede Beteiligung.

Das Ausmaß dieses gigantischen Cyberangriffs, der bereits mehrere Kontinente betrifft, ist schwer abzuschätzen. Hacker griffen das US-Unternehmen Kaseya am Samstag, den 3. Juli, kurz vor dem US-Nationalfeiertag, an, um von potenziell mehr als 1 Unternehmen Lösegeld zu fordern.

Erste direkte Konsequenz: Der Angriff hat bereits zur Schließung von 800 Geschäften in Schweden geführt. Der Angriff hat tatsächlich die Kassen von Coop Schweden, einer der größten Supermarktketten des Landes, die am Samstag ihre Tätigkeit einstellen musste, gelähmt.

Hacker verwendeten Ransomware, auch bekannt als "Ransomware", eine Art Computerprogramm, das die Sicherheitslücken eines Unternehmens ausnutzt, um seine Computersysteme lahmzulegen und dann ein Lösegeld zu verlangen, um sie zu entsperren.


https://www.france24.com/fr/am%C3%A9riques/20210704-%C3%A9tats-unis-plus-de-1-000-entreprises-menac%C3%A9es-par-une-cyberattaque-g%C3%A9ante
0 x
"Beim Engineering geht es manchmal darum zu wissen, wann man aufhört" Charles De Gaulle.
Avatar de l'utilisateur
Obamot
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 18965
Anmeldung: 22/08/09, 22:38
Ort: regio genevesis
x 2249

Betreff: Gefahr eines globalen Cyberangriffs




von Obamot » 21/08/21, 20:40

Es würde sich auch parallel (beachte die Bedingung) auf mögliche bewusst orchestrierte Engpässe vorbereiten!

- Rohstoffknappheit (obwohl dies bizarr ist und nach dem Gesetz von „Angebot vs. Nachfrage“ umgekehrt sein sollte, da sich die Wirtschaft verlangsamt, sollte es Vorräte geben;

https://www.rts.ch/info/economie/123471 ... isses.html

Nahrungsmittelknappheit (obwohl das Jahr aus Ertragssicht ausgezeichnet war, keine Dürre)

https://www.lefigaro.fr/conjoncture/pen ... u-20210819

https://www.france24.com/fr/plan%C3%A8t ... an%C3%A8te

Mangel an Nudeln?
https://www.lepoint.fr/environnement/bl ... 8_1927.php

Aber es läge ein „Stunt“ in der Luft, durch die gezielte Vernichtung von Lagerbeständen, um die Preise in die Höhe zu treiben! (Zu überprüfen)


Der Gesundheitspass hätte auch die Wirkung, Menschen in prekären Situationen weiter zu verarmen. Vergessen Sie nicht, dass illegale Einwanderer nicht geimpft werden können (da sie keine Papiere haben) und aufgrund des fehlenden Gesundheitspasses nicht mit dem Zug über weite Strecken reisen können.
Zuletzt bearbeitet von Obamot die 21 / 08 / 21, 21: 07, 1 einmal bearbeitet.
1 x
Fans-Club von „lustig”: ABC2019 (bekannt als Bouzo), Sicetaitsimple (Kiki), Pedrodelavega (Care bears v-gaz, Ex PB2488).
Avatar de l'utilisateur
Sen-no-sen
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 6765
Anmeldung: 11/06/09, 13:08
Ort: Hohe Beaujolais.
x 683

Betreff: Gefahr eines globalen Cyberangriffs




von Sen-no-sen » 21/08/21, 21:01

Das Problem ist, dass die derzeit geltende Ideologie auf der Politik der angespannter Fluss und dies, um die Rentabilität zu maximieren. Die "Bestände" entsprechen in Wirklichkeit den Summen der im Umlauf befindlichen Mobilfunkbetreiber (hauptsächlich Lkw), was den Preisanstieg begünstigt. Es scheint eine völlige Unfähigkeit des Systems im Falle unvorhergesehener Ereignisse zu fehlen. Inflation in vielen Ländern der Welt .
Diese Politik der akribischen Logistik funktioniert leider nur ohne „Erschütterungen“, man kann sich daher die Frage stellen, was im Falle einer globalen Cyber-Attacke im Rahmen einer „Konvergenz“-Krise passieren könnte.
1 x
"Beim Engineering geht es manchmal darum zu wissen, wann man aufhört" Charles De Gaulle.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Ansichten
    letzten Beitrag

Zurück zu "Medien & News: Fernsehsendungen, Berichte, Bücher, News ..."

Wer ist online?

Benutzer, die das durchsuchen forum : Keine registrierten Benutzer und 17-Gäste