Medien und Nachrichten: TV-Shows, Berichte, Bücher, News ...Frankreich Abend, arm und bankrott, letzte freie und kritische Zeitung oder Verschwörungszeitung?

Bücher, Fernsehsendungen, Filme, Zeitschriften oder Musik zu teilen, Berater zu entdecken ... News Sprechen Sie in irgendeiner Weise zu beeinflussen die econology, Umwelt, Energie, Gesellschaft, Konsum (neue Gesetze oder Normen) ...
Avatar de l'utilisateur
Christophe
Moderator
Moderator
Beiträge: 54231
Anmeldung: 10/02/03, 14:06
Ort: Planet Serre
x 1564

Frankreich Abend, arm und bankrott, letzte freie und kritische Zeitung oder Verschwörungszeitung?

Nachricht nicht luvon Christophe » 31/08/20, 12:58

Insbesondere nach den verschiedenen Positionen von France Evening, insbesondere dies Artikel über die gefälschte Metaanalyse-Studie zu HCQ In der Covid-Krise wage ich es, die Frage und die Debatte über die Pressefreiheit in Frankreich zu stellen ...die Trennung von zwei neuen Mächten: den Medien und multinationalen Unternehmen...

Auszug aus dem fraglichen Artikel:
Bild

Eine erste Beobachtung: FranceSoir ist seit 2019 bankrottSie haben keinen Mitarbeiter mehr, füttern aber weiterhin (sicherlich freiwillig von ehemaligen Mitarbeitern?) ihre Website. Artikel gehen oft gegen Massenmedien ...

https://fr.wikipedia.org/wiki/France-Soir

France-Soir ist eine ehemalige französische Tageszeitung, die 1944 gegründet wurde und ihren Höhepunkt in den 1950er Jahren erreichte. Sie wurde 2011 nicht mehr in Papierform veröffentlicht, sondern 2013 wieder in digitaler Form. Die Website veröffentlicht auch weiterhin Inhalte nachdem alle Journalisten 2019 aus wirtschaftlichen Gründen entlassen wurden.



Die Fakten dann: FranceSoir schreibt Artikel, die nicht in Richtung der offiziellen Versionen gehen ...

Bereits im Juni ... FranceSoir nahm an der Covid-Krise teil und erhielt eine Ohrfeige von NewsGuard https://www.newsguardtech.com/wp-conten ... sion-1.pdf

FranceSoir.fr_FrenchVersion-1.pdf
(201.75 KB) Kein Download


Im Juni 2020 stufte NewsGuard die France-Soir-Medien herab, insbesondere weil sie „unbegründete Vorwürfe der COVID-19-Pandemie“ 48 veröffentlicht hatten. Als Antwort veröffentlicht Xavier Azalbert einen Artikel mit dem Titel: "NewsGuard eine Website, die selektive und gezielte Desinformation für kommerzielle Zwecke praktiziert?" ". Eine Ankündigung von France-Soir Ende Juli 2020 zur Epidemie in Mayenne wird auch vom CheckNews-Befreiungsdienst widerlegt. Der "freiwillige" Autor der France-Soir-Kolumne gibt seinen Fehler zu.


Ich habe den fraglichen Artikel nicht gefunden, daher würde es mir schwer fallen, diesen Fall zu analysieren, aber hier ist die Reaktion: http://www.francesoir.fr/societe-econom ... ion-ciblee

Als ob Armut, das Fehlen von Geld, das Bedürfnis nach Ergebnissen, der wirtschaftliche Druck ... es möglich machten, freier zu sprechen ...(Nun, wie gut diese Idee ist ... : Mrgreen: )

Oder hat sich FranceSoir auf die dunkle Seite verlagert? Das der "großen Verschwörung" ... um die am meisten Verlorenen in unserer Gesellschaft zu kämmen?

Aber zu welchem ​​Zweck? Wenn nicht das, sich selbst zu diskreditieren und für immer zu sterben? Und sorry, aber die Qualität ihrer Analysen erlaubt es AMHA nicht, die Verlorenen zu erreichen (oder dann ist es so, dass wir viel zu verlieren haben ... : Mrgreen: )

Da haben Sie es, die Debatte über die Unabhängigkeit der Medien und ihr Verhältnis zu Geld und Macht ist offen ... und nenn mich nicht einen Verschwörer, nur weil ich diese Frage gestellt habe! Das wäre sehr gering von Ihrer Seite!

ps: Ich würde gerne wissen, was NewsGuard davon hält forum ! : Cheesy: : Cheesy: : Cheesy:
0 x

Avatar de l'utilisateur
Adrien (ex-nico239)
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 7520
Anmeldung: 31/05/17, 15:43
Ort: 04
x 1401

Betreff: Frankreich Abend, arm und bankrott, letzte freie und kritische Zeitung oder Verschwörungszeitung?

Nachricht nicht luvon Adrien (ex-nico239) » 31/08/20, 15:21

Abgesehen von France Soir und Éconologie kenne ich keine anderen allgemeinen Medien (ich schließe persönliche Blogs aus), die eine andere Geschichte als die der Medien auf Befehl hören lassen.

Dies gibt die Möglichkeit, auf einen ausgezeichneten Artikel zurückzukommen, den sie veröffentlicht haben und der ein kleines Nugget über ein Thema ist, über das wir bereits gesprochen haben und das zusammengefasst werden kann Klinische Studie und Behandlung: Welche Ethik in einem Gesundheitsnotfall?

Zu diesem Zeitpunkt hatte ich bereits festgestellt (ohne zu wissen, dass es sich um die Zigotos-Bande handelte), dass vor einigen Jahren während der Ebola-Epidemie bestimmte Behandlungen im Notfall ohne vorherigen Nachweis ihrer Überlegenheit durchgeführt worden waren. und ohne Placebogruppe.

Die Zeitung France Soir veröffentlichte einen Artikel, der diese Situation in einem leckeren Artikel aufgreift, der zeigt, dass die Rex-Bande zu der Zeit ohne randomisierte Studien und Co. auskam.

Die Frage, die sich stellen kann, ist, warum diese 2 unterschiedlichen Einstellungen?
0 x
pedrodelavega
Groß Econologue
Groß Econologue
Beiträge: 1221
Anmeldung: 09/03/13, 21:02
x 100

Betreff: Frankreich Abend, arm und bankrott, letzte freie und kritische Zeitung oder Verschwörungszeitung?

Nachricht nicht luvon pedrodelavega » 31/08/20, 15:30

Adrien (ex-nico239) schrieb:Die Frage, die sich stellen kann, ist, warum diese 2 unterschiedlichen Einstellungen?

Weil die Sterblichkeitsraten im Fall radikal unterschiedlich sind (zwischen 0,3% und 0,7% für die Covid Vs zwischen 25,0% und 90,0% für Ebola).
Infolgedessen ist das Risiko-Nutzen-Verhältnis überhaupt nicht gleich.
0 x
ABC2019
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 2788
Anmeldung: 29/12/19, 11:58
x 154

Betreff: Frankreich Abend, arm und bankrott, letzte freie und kritische Zeitung oder Verschwörungszeitung?

Nachricht nicht luvon ABC2019 » 31/08/20, 15:39

pedrodelavega schrieb:
Adrien (ex-nico239) schrieb:Die Frage, die sich stellen kann, ist, warum diese 2 unterschiedlichen Einstellungen?

Weil die Sterblichkeitsraten im Fall radikal unterschiedlich sind (zwischen 0,3% und 0,7% für die Covid Vs zwischen 25,0% und 90,0% für Ebola).
Infolgedessen ist das Risiko-Nutzen-Verhältnis überhaupt nicht gleich.

Darüber hinaus scheint es mir, dass wir es mehrmals erklärt haben: Wenn die Krankheit schwerwiegend ist, laufen wir nicht viel Gefahr, etwas zu versuchen, das heißt, der Nutzen muss dennoch wichtig sein, damit wir dies berücksichtigen können 'Sie brauchen keine randomisierte Studie.

Wenn die Auswirkungen schwach sind (sowohl Krankheits- als auch Arzneimittelverbesserung), sind Störfaktoren viel komplizierter zu berücksichtigen, und es sind sorgfältigere Protokolle erforderlich.

Es sind eigentlich keine Doppelblindtests erforderlich, um festzustellen, dass Sonneneinstrahlung Sonnenbrand verursacht ...
0 x
Avatar de l'utilisateur
Obamot
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 12636
Anmeldung: 22/08/09, 22:38
Ort: regio genevesis
x 414

Betreff: Frankreich Abend, arm und bankrott, letzte freie und kritische Zeitung oder Verschwörungszeitung?

Nachricht nicht luvon Obamot » 31/08/20, 15:48

Die Frage ist nicht da. Wie üblich sind die Trolle nicht zum Thema und konzentrieren die Debatte erneut auf ihre falsche Polemik, um interessante Fragen zu vermeiden (in diesem Fall von diesem Thread aufgeworfen ...)!

Wie auch immer, "Erfahrung"Frankreich Abend '”Stellt echte Fragen, insbesondere in Bezug auf:
- Medien (Mainstream) und
- die Welle der sogenannten "falschen Nachrichten".
- journalistische Ethik,
- Manipulation der Medien durch politische und finanzielle Kräfte,
- das Recht auf Information (... die Informationspflicht).
- von dem, was heißt “Pressefreiheit”(Wenn es noch existiert):
- ihre Verbindung zu allen Einflussbereichen, Lobbyisten, religiösen Bereichen, der Welt der Forschung, des Sports usw.
- Finanzierung der Medien gegen ihre Wahrscheinlichkeit.
(Nicht vollständig)

Xavier AZALBERT war Ehrenvorsitzender der Firma „FRANCE SOIR“. Er scheint "Director of Publication" geworden zu sein

Es ist offensichtlich jemand, der nicht „in Not“ ist: https://dirigeants.bfmtv.com/Xavier-AZALBERT-4509894/
Ist er eine Art Philanthrop?

Wir müssten uns die verschiedenen Inhalte der ACTUEL-Zeitung genauer ansehen, um eine genauere Vorstellung zu bekommen ... Aber Journalisten (ob sie verantwortlich sind oder nicht) befolgen ethische Regeln (zumindest an der Front für die Korruptesten) ) also bezweifle ich, dass sie so leicht in Verschwörungsthesen verfallen könnten ...

Auf der anderen Seite sollten wir sehen, was als "verschwörerisch" katalogisiert wird und was nicht. Es ist praktisch genug, relevante Quellen ein wenig schnell zu diskreditieren ... Im Prinzip ist journalistische Arbeit eine Aufgabe von Untersuchung .. Abgesehen davon, dass diese Arbeit seit Jahrzehnten von „Presseagenturen“ an Subunternehmer vergeben wird ... Es gibt nur die großen Reporter und Sonderbeauftragten ... Sie sind selten und handverlesen ... L. Der "verschwörerische" Ansatz hat wenig Platz auf dieser Welt, die in Friedenszeiten von Milliardären und ... von ... der Armee in Kriegszeiten kontrolliert wird (er macht es bekannt ...).

Es ist umstritten, aber wir haben das Beispiel des 9. September, in dem die amerikanische Regierung mit aller Kraft verkündete, dass diejenigen, die hinter den Angriffen standen, Al-Qaida waren, außer dass dies dank der Ereignisse aus dem Krieg geschah In Syrien sind wir seitdem sicher, dass:
- Von Beginn des Krieges an waren die sogenannten "Rebellen" radikale Islamisten, die mit Al-Qaida (HTS und Daesh) verbunden waren.
- Es ist also keineswegs ein Bürgerkrieg.
- Die USA haben diese terroristischen Gruppen (sogenannte "Rebellen") gesponsert, die sie nicht einmal mehr vor ihnen verstecken ...

Aber auch heute noch gilt Re-Open 9/11 in den USA als Gift vom Typ „Verschwörungstheorie“.

Es gibt andere Beispiele, bei denen sogenannte „Anhänger einer Verschwörungstheorie"Sind nicht:"Whistleblower”(Whistleblower)

Sehenswert ...
1 x
Meine Liste der ignorierten "netten" zertifizierten und "bestraften" Trolle lautet: ABC2019, Izentrop, Pedrodelavega, Sicetaitsimple,

Avatar de l'utilisateur
Adrien (ex-nico239)
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 7520
Anmeldung: 31/05/17, 15:43
Ort: 04
x 1401

Betreff: Frankreich Abend, arm und bankrott, letzte freie und kritische Zeitung oder Verschwörungszeitung?

Nachricht nicht luvon Adrien (ex-nico239) » 31/08/20, 16:19

pedrodelavega schrieb:
Adrien (ex-nico239) schrieb:Die Frage, die sich stellen kann, ist, warum diese 2 unterschiedlichen Einstellungen?

Weil die Sterblichkeitsraten im Fall radikal unterschiedlich sind (zwischen 0,3% und 0,7% für die Covid Vs zwischen 25,0% und 90,0% für Ebola).
Infolgedessen ist das Risiko-Nutzen-Verhältnis überhaupt nicht gleich.


Wenn die Sterblichkeitsrate von Covid 25 bis 90% betragen hätte, hätten wir daher problemlos Hydroxychloroquin verwendet?
0 x
pedrodelavega
Groß Econologue
Groß Econologue
Beiträge: 1221
Anmeldung: 09/03/13, 21:02
x 100

Betreff: Frankreich Abend, arm und bankrott, letzte freie und kritische Zeitung oder Verschwörungszeitung?

Nachricht nicht luvon pedrodelavega » 31/08/20, 16:27

Adrien (ex-nico239) schrieb:
pedrodelavega schrieb:
Adrien (ex-nico239) schrieb:Die Frage, die sich stellen kann, ist, warum diese 2 unterschiedlichen Einstellungen?

Weil die Sterblichkeitsraten im Fall radikal unterschiedlich sind (zwischen 0,3% und 0,7% für die Covid Vs zwischen 25,0% und 90,0% für Ebola).
Infolgedessen ist das Risiko-Nutzen-Verhältnis überhaupt nicht gleich.


Wenn die Sterblichkeitsrate von Covid 25 bis 90% betragen hätte, hätten wir daher problemlos Hydroxychloroquin verwendet?
Es ist möglich.
0 x
pedrodelavega
Groß Econologue
Groß Econologue
Beiträge: 1221
Anmeldung: 09/03/13, 21:02
x 100

Betreff: Frankreich Abend, arm und bankrott, letzte freie und kritische Zeitung oder Verschwörungszeitung?

Nachricht nicht luvon pedrodelavega » 31/08/20, 16:32

Christophe schrieb:Ich habe den fraglichen Artikel nicht gefunden, daher würde es mir schwer fallen, diesen Fall zu analysieren, aber hier ist die Reaktion: http://www.francesoir.fr/societe-econom ... ion-ciblee

Gegenstand in Frage:
https://www.liberation.fr/checknews/202 ... ir_1796858

Und von dem, was ich gesehen habe : Arrowd:

Anderer fehlerhafter Artikel:
http://www.francesoir.fr/societe-sante/ ... rrefutable
(Vergleich Frankreich / Schweiz)

Artikel, die ich fragwürdig finde:
http://www.francesoir.fr/comment-obteni ... e-comprise
(HCQ + AZT + ZC Rezept "nur für den Fall" für 2 Patienten)

http://www.francesoir.fr/politique-mond ... kennedy-jr
(Demonstration Berlin, einschließlich Twitter-Kommentare: https://twitter.com/NvncMusic/status/1300309635543556096?s=20 )

+ „Sich gegenseitig mit Silvano Trotta einladen“ inspiriert mich auch nicht wirklich.

Christophe schrieb:Oder hat sich FranceSoir auf die dunkle Seite verlagert? Das der "großen Verschwörung" ... um die am meisten Verlorenen in unserer Gesellschaft zu kämmen?
Wer sich von einem Fakenews täuschen lässt, ist nicht unbedingt ein Verlorener. Ich denke, es gibt anderswo keinen Zusammenhang. Oft werden wir betrogen, weil wir rückwärts denken: "Ich habe eine Idee zu der Frage ... Oh hey, diese Information geht in meine Richtung, also ist es wahr." statt "Ich setze mein Urteil aus und überquere die Quellen." aber es ist natürlich als Reaktion.

Christophe schrieb:Aber zu welchem ​​Zweck?
Geld verdienen.

nb: FS wird vielleicht auf dem MétaHCQ der "Potiches" Recht haben, aber da er standardmäßig immer am wenigsten Partisanengesicht auf dem HCQ hat, ist es sinnvoll, dass er von Zeit zu Zeit Recht hat. Aus den oben genannten Gründen reicht mir ihre Analyse jedenfalls nicht aus.
0 x
Avatar de l'utilisateur
Adrien (ex-nico239)
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 7520
Anmeldung: 31/05/17, 15:43
Ort: 04
x 1401

Betreff: Frankreich Abend, arm und bankrott, letzte freie und kritische Zeitung oder Verschwörungszeitung?

Nachricht nicht luvon Adrien (ex-nico239) » 31/08/20, 16:52

pedrodelavega schrieb:
Adrien (ex-nico239) schrieb:
pedrodelavega schrieb:
Weil die Sterblichkeitsraten im Fall radikal unterschiedlich sind (zwischen 0,3% und 0,7% für die Covid Vs zwischen 25,0% und 90,0% für Ebola).
Infolgedessen ist das Risiko-Nutzen-Verhältnis überhaupt nicht gleich.


Wenn die Sterblichkeitsrate von Covid 25 bis 90% betragen hätte, hätten wir daher problemlos Hydroxychloroquin verwendet?
Es ist möglich.


Das ist gut so: Ein bisschen intellektuelle Ehrlichkeit tut nie weh, wie Sie sehen werden ...

Gibt es jetzt nur die Todesrate, die berücksichtigt werden muss?

Hier betreten wir die "politische" Domäne
Schließlich habe ich "Politik" in Anführungszeichen gesetzt, weil es am Ende des Tages immer noch fast 850 Todesfälle gibt, davon 000 in Frankreich.

Wie viele Ebola-Todesfälle gibt es auf der Welt im Vergleich zu den 850 HEUTE durch Covid?
Wie viele Ebola-Todesfälle in Frankreich im Vergleich zu den 30 HEUTE durch Covid?
Welche wirtschaftlichen Konsequenzen für Ebola auf der ganzen Welt im Vergleich zu den globalen wirtschaftlichen Konsequenzen von Covid?
Welche wirtschaftlichen Folgen für Ebola in Frankreich im Vergleich zu den wirtschaftlichen Folgen von Covid in Frankreich?

Zwei Parameter, die aus meiner Sicht zu berücksichtigen sind und die eine Strategie ähnlich der von Ebola hinreichend gerechtfertigt hätten ...
0 x
ABC2019
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 2788
Anmeldung: 29/12/19, 11:58
x 154

Betreff: Frankreich Abend, arm und bankrott, letzte freie und kritische Zeitung oder Verschwörungszeitung?

Nachricht nicht luvon ABC2019 » 31/08/20, 18:46

Adrien (ex-nico239) schrieb:Zwei Parameter, die aus meiner Sicht zu berücksichtigen sind und die eine Strategie ähnlich der von Ebola hinreichend gerechtfertigt hätten ...

es hat absolut nichts mit der absoluten Zahl zu tun, es liegt nur an der Statistik, die erforderlich ist, um signifikante Ergebnisse zu erzielen, was von der abhängt taux Letalität (da es ohnehin schwierig ist, mehr als ein paar tausend Patienten zu testen, unabhängig vom Ausmaß der Krankheit). Je niedriger die Rate, desto unsicherer die Ergebnisse und desto empfindlicher gegenüber Störfaktoren und desto mehr Vorsichtsmaßnahmen sollte das Protokoll treffen.
0 x


Zurück zu "Medien & News: Fernsehsendungen, Berichte, Bücher, News ..."

Wer ist online?

Benutzer, die das durchsuchen forum : Keine registrierten Benutzer und 6-Gäste