CO2-Speicherung von Kohle an der Quelle

Öl, Gas, Kohle, Kernkraft (PWR, EPR, Heißfusion, ITER), Gas- und Kohlekraftwerke, Kraft-Wärme-Kopplung, Drei-Generationen-Kraftwerke. Peakoil, Erschöpfung, Wirtschaftlichkeit, Technologien und geopolitische Strategien. Preise, Umweltverschmutzung, wirtschaftliche und soziale Kosten ...
Avatar de l'utilisateur
izentrop
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 8981
Anmeldung: 17/03/14, 23:42
Ort: picardie
x 745
Kontakt:

CO2-Speicherung von Kohle an der Quelle




von izentrop » 06/11/21, 10:43

Es wäre nicht schlecht, wenn es einfach wäre...

Nur, wir befinden uns noch im experimentellen Stadium, warum? 2014
zusätzliche Herstellungskosten für die Kraftwerke, teilweise sehr erhebliche anfängliche Mehrkosten (durchschnittlich 40 % nach IFP EN). Diese Kosten werden auf die erzeugte Energie umgelegt;
zusätzliche Betriebskosten: Der Schritt der CO2-Abscheidung ist energieaufwendig. Wir sprechen von einer Energiestrafe. Bei einem Kraftwerk kann diese Energieeinbuße mehr als 25 % der erzeugten Energie ausmachen.
Die Kosten des Verfahrens liegen derzeit bei etwa 50 bis 100 €/t CO2 (im Durchschnitt 60 Euro pro Tonne laut IPCC, davon 85% allein für die Abscheidung) (1). Diese Kosten sollten mit dem niedrigen Preis pro Tonne CO2 auf den internationalen Kohlenstoffmärkten verglichen werden. Verbesserte Prozesse könnten diese Kosten senken.


Die Lagerung an der Quelle wird vom IPCC unabdingbar gemacht, aber die Wirtschaft und unsere Gewohnheiten sind abhängig von fossilen Brennstoffen :?: :?:

https://www.connaissancedesenergies.org ... 021-211104
Bild
0 x
"Details machen Perfektion und Perfektion ist kein Detail" Leonardo da Vinci

Avatar de l'utilisateur
Christophe
Moderator
Moderator
Beiträge: 64042
Anmeldung: 10/02/03, 14:06
Ort: Planet Serre
x 4139

Re: CO2-Speicherung von Kohle an der Quelle




von Christophe » 07/11/21, 17:12

50 €/T sind immer 10 mal weniger „teuer“ als das ORCA-Projekt: co2-klimawandel / geoengineering-kühlung-der-erde-gegen-erwärmung-t2770-190.html # p471672

Aber um richtig zu zählen muss man berücksichtigen der Preis für die Klimastabilität des Planeten?

Deshalb wird das Klima im jetzigen System mit kurzfristigen (beschissenen) kapitalistischen Mentalitäten nicht zurechtkommen!
1 x
Avatar de l'utilisateur
Christophe
Moderator
Moderator
Beiträge: 64042
Anmeldung: 10/02/03, 14:06
Ort: Planet Serre
x 4139

Re: CO2-Speicherung von Kohle an der Quelle




von Christophe » 07/11/21, 17:25

Und wenn ich kurzfristig sage, sind es Jahrzehnte und daher ist es für die meisten aktuellen Politiken bereits undenkbar ... um das Klima zu retten, müssen wir noch länger als Jahrzehnte denken!

Wir haben über mehrere Jahrzehnte viele Mega-Tiefbauprojekte amortisiert (das Millau-Viadukt wird meiner Meinung nach 2070 bezahlt sein ...)

Klimaschutz muss sich kapitalistisch amortisieren über mehrere Jahrhunderte ! Aber das Ideal wäre, dass wir diese Kosten nicht mitzählen ...
0 x
Ahmed
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 10446
Anmeldung: 25/02/08, 18:54
Ort: Burgund
x 1476

Re: CO2-Speicherung von Kohle an der Quelle




von Ahmed » 07/11/21, 17:27

Um richtig zu zählen, sollten wir vor allem das Zählen unterlassen und anfangen zu denken, dass, wenn wir es schaffen würden, der einzigen klimatischen Konsequenz zu entkommen, es besser wäre, das zu verstärken, was den Lebensbedingungen auf der Erde widerspricht... : Roll:
0 x
"Glaube vor allem nicht, was ich dir sage."
sicetaitsimple
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 6403
Anmeldung: 31/10/16, 18:51
Ort: Basse-Normandie
x 946

Re: CO2-Speicherung von Kohle an der Quelle




von sicetaitsimple » 07/11/21, 18:31

Christophe schrieb: Aber das Ideal wäre, dass wir diese Kosten nicht mitzählen ...


Das heißt?
0 x

Avatar de l'utilisateur
Christophe
Moderator
Moderator
Beiträge: 64042
Anmeldung: 10/02/03, 14:06
Ort: Planet Serre
x 4139

Re: CO2-Speicherung von Kohle an der Quelle




von Christophe » 07/11/21, 18:36

Frag Ahmed ... wir haben offensichtlich die gleiche Idee ...

Stellen Sie sich einen vernichtenden Asteroiden vor, der auf die Erde zusteuert, und dass der Einschlag in 11 Jahren erfolgen würde und wir die Möglichkeit hätten, die Kollision mit einer Wahrscheinlichkeit von 96,7% mit einer Megastruktur zu vermeiden, die 1 Jahre lang die Arbeit von 10/10 der Menschheit erfordern würde. .

Glauben Sie, wir würden in diesem Fall über COST sprechen und um den heißen Brei herumreden, um eine schnelle und klare Entscheidung zu treffen?

Nun, mit der Erwärmung ist es fast dasselbe, außer dass die Frist etwas weniger eng ist (obwohl ...)
0 x
sicetaitsimple
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 6403
Anmeldung: 31/10/16, 18:51
Ort: Basse-Normandie
x 946

Re: CO2-Speicherung von Kohle an der Quelle




von sicetaitsimple » 07/11/21, 18:47

Abgesehen davon, dass man sich etwas weniger Science-Fiction-Filme ansehen sollte, lohnt sich der Vergleich nicht. Nichts zu tun zwischen den beiden Arten von Ereignissen.
0 x
Avatar de l'utilisateur
GuyGadeboisTheBack
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 7736
Anmeldung: 10/12/20, 20:52
Ort: 04
x 2151

Re: CO2-Speicherung von Kohle an der Quelle




von GuyGadeboisTheBack » 07/11/21, 18:55

sicetaitsimple schrieb:Abgesehen davon, dass man sich etwas weniger Science-Fiction-Filme ansehen sollte, lohnt sich der Vergleich nicht. Nichts zu tun zwischen den beiden Arten von Ereignissen.

Trauen Sie sich zu schreiben, nachdem Sie von Fusion geschwärmt haben ... : Roll:
0 x
"Es ist besser, Ihre Intelligenz für Bullshit zu mobilisieren, als Ihre Bullshit für intelligente Dinge zu mobilisieren. Die schwerwiegendste Krankheit des Gehirns ist das Denken." (J. Rouxel)
"Nein ?" ©
"Die Ursache ist per Definition das Produkt der Wirkung" .... "Am Klima gibt es absolut nichts zu tun" .... "Die Natur ist scheiße". (Exnihiloest, auch bekannt als Blédina)
ABC2019
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 11248
Anmeldung: 29/12/19, 11:58
x 706

Re: CO2-Speicherung von Kohle an der Quelle




von ABC2019 » 07/11/21, 18:56

Christophe schrieb:Nun, mit der Erwärmung ist es fast dasselbe, außer dass die Frist etwas weniger eng ist (obwohl ...)

außer dass es überhaupt nicht dasselbe ist, weil niemand über das Verschwinden der Menschheit wegen der RC spricht, was einen "unendlichen" Preis bedeuten würde, nicht einmal die Klimatologen ... : Roll:

https://www.axios.com/climate-change-sc ... 6938d.html

Weltuntergangsvorhersagen sind wahnhaft und kontraproduktiv, reduzieren alles auf eine imaginäre Katastrophe aufgrund von CR, sie lenken von echten Problemen wie Entwaldung, Umweltverschmutzung usw.

ein Beispiel für eine Rebellion, die sich vor einem kampflustigen Journalisten sträubt, um phantasievolle Behauptungen über ihre Bewegung zu rechtfertigen

0 x
In den Augen eines Narren für einen Idioten zu gelten, ist ein Gourmet-Genuss. (Georges COURTELINE)

Mééé bestreitet, dass nui mit 200 Leuten auf Partys gegangen ist und nicht einmal krank war moiiiiiiiii (Guignol des bois)
Avatar de l'utilisateur
Christophe
Moderator
Moderator
Beiträge: 64042
Anmeldung: 10/02/03, 14:06
Ort: Planet Serre
x 4139

Re: CO2-Speicherung von Kohle an der Quelle




von Christophe » 07/11/21, 19:24

Geduld!

Was wäre, wenn das, was wir gerade auslösen, die Erdatmosphäre in eine für den Menschen (und N Arten ...) völlig unbewohnbare Atmosphäre verwandeln könnte, etwa 70 bis 80 ° C im Sommer?

Da gibt es Berechnungen, oder?

Wenn 100 % des Permafrosts schmelzen? Wenn 100 % der Methanhydrate freigesetzt werden ... Wie viele + ° C?

Ah ja, aber es wäre nicht unsere Schuld, es sind natürliche Quellen ... POV-Typen!
1 x


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Ansichten
    letzten Beitrag

Zurück zu "Fossile Energien: Öl, Gas, Kohle und Kernstrom (Spaltung und Fusion)"

Wer ist online?

Benutzer, die das durchsuchen forum : Majestic-12 [Bot] und 10 Gäste