Heizung, Dämmung, Lüftung, VMC, Kühlung ...Eine Lösung für mein Problem der Mikroluftblasen im Heizkreislauf?

Heizung, Dämmung, Lüftung, VMC, Kühlung ... kurzen thermischen Komfort. Isolierung, Holzenergie, Wärmepumpen, sondern auch Strom, Gas oder Öl, VMC ... Hilfe bei der Auswahl und Implementierung, Problemlösung, Optimierung, Tipps und Tricks ...
newstarnord
Ich lerne econologic
Ich lerne econologic
Beiträge: 16
Anmeldung: 21/01/19, 09:52

Eine Lösung für mein Problem der Mikroluftblasen im Heizkreislauf?

Nachricht nicht luvon newstarnord » 16/10/20, 09:44

Guten Tag,

Ich habe eine Heizung mit Ölkessel und Wasserkreislauf. Der Kessel hat eine niedrige Temperatur.
Das Problem ist, dass bei 40 ° Kesselwassertemperatur kein Problem ist.
Auf der anderen Seite hören wir bei 70 °, wo Mikrobläschen Luft zirkulieren, der Zirkulator dann ein abnormales Geräusch.

Wie man diese Luftblasen loswird; Ich muss angeben:
- Dass der Druck nicht abfällt (daher kein Leck): 1,2 bar
- Dass die automatischen Spülmaschinen mit sehr langsamer Geschwindigkeit Luftblasen ausstoßen (ich gebe ein wenig Essig in das Ventil des Reinigungsgeräts und sehe alle 30 Sekunden sehr kleine Blasen); Es ist also in der Tat ein Problem, das mit der Anwesenheit von Luft zusammenhängt
- Dass ich den Ausgleichsbehälter ausgetauscht habe und dass das Phänomen tatsächlich verstärkt wird; Ich musste mehr Luft einführen
- Dass ich nicht entleeren möchte, weil sich ein Neutralisationsprodukt im Stromkreis befindet, möchte ich dieses nicht verlieren
- Vor dem Austausch des Ausgleichsbehälters hatte ich Geräusche + einen Druck, der ungewöhnlich auf 70 ° anstieg
- Dort ist der Druck stabil, aber das Geräusch wird verstärkt
- Ich habe die Heizkörper entlüftet, aber nicht viel Luft abgeführt. Kein Kühler macht ein "Glo-Glou" -Geräusch

Wie entferne ich diese Luftblasen, wenn ich weiß, dass ich derzeit keinen Luftabscheider entleeren und installieren kann?
Den Kreislauf auf 70 ° anheben und den Kessel ausschalten, dann alle Thermostate öffnen und warten, bis die Temperatur gesunken ist, dann spülen?
Ich habe eine alte Entlüftung im oberen Teil der Installation. Sollte ich sie ändern (ich kann sie nicht überprüfen, da der Luftauslass 90 ° beträgt)?
Diese alte Falle funktionierte das letzte Mal, als ich die Installation entleerte.
0 x

Avatar de l'utilisateur
Makro
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 3423
Anmeldung: 04/12/08, 14:34
x 155

Betreff: Eine Lösung für mein Problem mit Mikroluftblasen

Nachricht nicht luvon Makro » 16/10/20, 10:02

Haben Sie eine Mischung aus verschiedenen Heizkörpermaterialien? Einmal hatte ich bei meiner Heizung einen geborgenen Aluminiumheizkörper, während die im Erdgeschoss aus Gusseisen und die im ersten Stock aus Stahl waren. Ich hatte genau dieses Problem mit der Mikroluftblase ... Da der Aluminiumkühler aus der Schleife entfernt wurde ... Keine Sorge mehr ...
0 x
Das einzige, was sicher in die Zukunft. Es ist, dass es möglicherweise die Chance, dass es unseren Erwartungen entspricht ...
Ahmed
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 9459
Anmeldung: 25/02/08, 18:54
Ort: Burgund
x 1001

Betreff: Eine Lösung für mein Problem mit Mikroluftblasen

Nachricht nicht luvon Ahmed » 16/10/20, 10:31

Stimme zu mit Makro: Es muss elektrolytische Korrosion sein und es entstehen Gasblasen (und keine Luft) ... Abgesehen vom Entfernen des betroffenen Materialteils ist es möglich, ein passivierendes Produkt mit dem Wasser im Kreislauf zu mischen. Es ist eine einfache und effektive Lösung.
0 x
"Glauben Sie nicht, vor allem, was ich dir sagen."
newstarnord
Ich lerne econologic
Ich lerne econologic
Beiträge: 16
Anmeldung: 21/01/19, 09:52

Betreff: Eine Lösung für mein Problem mit Mikroluftblasen

Nachricht nicht luvon newstarnord » 16/10/20, 10:45

Guten Tag,

Ich habe einen Stahlkühler, den ich sehr wenig benutze: Der Wasserhahn ist normalerweise immer geschlossen (es sei denn, die Kinder berühren ihn), weil es sich um eine Klimaanlage handelt, die diesen Teil des Hauses heizt. Ansonsten bestehen die anderen Heizkörper aus Gusseisen.

Ich denke, Stahl ist mit Gusseisen kompatibel, weil meine Heizungsrohre aus schwarzem Stahl bestehen.
0 x
newstarnord
Ich lerne econologic
Ich lerne econologic
Beiträge: 16
Anmeldung: 21/01/19, 09:52

Betreff: Eine Lösung für mein Problem mit Mikroluftblasen

Nachricht nicht luvon newstarnord » 16/10/20, 11:15

Andererseits hatte ich ein Problem mit der Dichtung meines Zirkulators zum ersten Preis: Ich habe die Entlüftungsschraube zu fest angeschraubt (ich dachte, wir
könnte es gut anschrauben wie bei einem Wilo-Zirkulator), der O-Ring dadurch gerissen.

Da ich keinen O-Ring hatte, ersetzte ich ihn durch eine 15x21-Dichtung, die in Dichtungspaste getränkt war. Es funktionierte, keine Undichtigkeiten. Der Druck bleibt konstant. Könnte es sein, dass diese Dichtung Luft durchlässt, aber kein Wasser? Wie konnte ich es irgendwo im Netz lesen (Luftporosität)?
0 x

Avatar de l'utilisateur
Christophe
Moderator
Moderator
Beiträge: 54999
Anmeldung: 10/02/03, 14:06
Ort: Planet Serre
x 1651

Betreff: Eine Lösung für mein Problem mit Mikroluftblasen

Nachricht nicht luvon Christophe » 16/10/20, 12:14

Äh, wäre das nicht nur Kavitation? Wer wird durch einen Druckanstieg im Kreislauf entfernt?

1.2 bar sind nicht viel für einen Heizkreis ...

So berechnen Sie den Druck, der zur Vermeidung von Kavitation erforderlich ist: Heizung-Isolierung / Vase-und-Expansion-Tuning-of-the-Druck-und-Montage-t9118.html
0 x
Ahmed
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 9459
Anmeldung: 25/02/08, 18:54
Ort: Burgund
x 1001

Betreff: Eine Lösung für mein Problem der Mikroluftblasen im Heizkreislauf?

Nachricht nicht luvon Ahmed » 16/10/20, 12:27

Ich verstehe nicht, was du mit "Kavitation" meinst?
0 x
"Glauben Sie nicht, vor allem, was ich dir sagen."
sicetaitsimple
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 5039
Anmeldung: 31/10/16, 18:51
Ort: Basse-Normandie
x 717

Betreff: Eine Lösung für mein Problem mit Mikroluftblasen

Nachricht nicht luvon sicetaitsimple » 16/10/20, 12:59

Christophe schrieb:Äh, wäre das nicht nur Kavitation? Wer wird durch einen Druckanstieg im Kreislauf entfernt?

1.2 bar sind nicht viel für einen Heizkreis ...


Es ist möglich ...

Wenn dies jedoch der Fall ist, ist dies leicht zu überprüfen. Wenn bei 40 ° C und 1,2 bar alles gut läuft, reicht es aus, den Druck der Druckdifferenz zwischen Wasser bei 40 ° C und Wasser bei 70 ° C zu erhöhen. Wenn es reines Wasser wäre (wir vergessen die Zusätze), wäre es ungefähr 0,25 bar.

Newstarnord muss also prüfen, was bei 70 ° C und 1,4 bis 1,5 bar passiert.

Bearbeiten für Ahmed, dessen Beitrag ich nicht gesehen hatte: Kavitation ist ein Phänomen (im Allgemeinen lokal) in einem Flüssigkeitsstrom, in dem die sich bewegende Flüssigkeit teilweise verdampft. Natürlich ist das Kavitationsrisiko umso größer, je heißer die Flüssigkeit ist und je näher sie an ihrer Verdampfungstemperatur liegt.
0 x
newstarnord
Ich lerne econologic
Ich lerne econologic
Beiträge: 16
Anmeldung: 21/01/19, 09:52

Betreff: Eine Lösung für mein Problem der Mikroluftblasen im Heizkreislauf?

Nachricht nicht luvon newstarnord » 16/10/20, 14:05

Okay, ich werde das sehen.

Die statische Höhe beträgt jedoch 6 m, sodass 0,6 + 0,2 auf 1 bar gerundet sind = 1 bar Druck des Expansionsbehälters (Haus mit Heizkörper oben und Kessel unten; der Heizkreis ist nur eingeschaltet nur eine Etage). Oder 1,2 Installationsdruck.

Und als ich bei 1,5 bar war, hatte ich dieses Phänomen, außer dass der Druck mit dem alten Ausgleichsbehälter (der meiner Meinung nach auf 2 bar aufgepumpt war) abnormal auf 1 bar anstieg. Diese alte Vase war über 12 Jahre alt, ich dachte, sie kommt von ihm.

Tatsächlich ist das Phänomen nicht an einem genauen Ort lokalisiert, an dem es überall in den Rohren "mitschwingt".
0 x
Avatar de l'utilisateur
Christophe
Moderator
Moderator
Beiträge: 54999
Anmeldung: 10/02/03, 14:06
Ort: Planet Serre
x 1651

Betreff: Eine Lösung für mein Problem der Mikroluftblasen im Heizkreislauf?

Nachricht nicht luvon Christophe » 16/10/20, 14:17

2.5 Balken direkt setzen !! : Cheesy:
0 x




  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Ansichten
    letzten Beitrag

Zurück zu "Heizung, Dämmung, Lüftung, VMC, Kühlung ..."

Wer ist online?

Benutzer, die das durchsuchen forum : Keine registrierten Benutzer und 15-Gäste