Schädliches Phytoprodukt?

Landwirtschaft und Boden. Umweltschutz, Bodensanierung, Humus und neue landwirtschaftliche Techniken.
Humus
Éconologue gut!
Éconologue gut!
Beiträge: 274
Anmeldung: 20/12/20, 09:55
x 84

Schädliches Phytoprodukt?




von Humus » 18/06/21, 10:20

Guten Tag,

Ich habe schon mehrmals eine Anomalie an Pflanzen in meinem Garten bemerkt.
Es ist hauptsächlich eine Abflachung des Stiels.
Ich bin in einer halbfernen landwirtschaftlichen Umgebung und die Winde bringen mir manchmal Gerüche, ich schließe, dass Phytoprodukte zu mir nach Hause kommen und diese Anomalie hervorrufen können.
Ich denke, die Ursache ist ein Phytoprodukt, da ich die Anomalie an sehr verschiedenen Pflanzen bemerkt habe: Ahornzweig, Feldpflanzen und dieses Jahr Lysimas.
die Verdoppelung des Blütenstandes, der schrumpft, war mir noch nie aufgefallen.
Ist Ihnen diese Art von Anomalie schon einmal aufgefallen?
Hast du eine Ahnung von der Ursache?
Wohin gehen Sie, um die Verschmutzung diagnostizieren zu lassen?

Bild
0 x
Wenn Sie völlig realistisch bleiben, werden Sie Ihre Komfortzone niemals verlassen.

Ahmed
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 10039
Anmeldung: 25/02/08, 18:54
Ort: Burgund
x 1259

Re: Schädliches Phytos-Produkt?




von Ahmed » 18/06/21, 11:45

Ohne die eigentliche Ursache vorwegzunehmen, sind diese Phänomene der abnormen Entwicklung wahrscheinlich auf einen gestörten Auxinstoffwechsel zurückzuführen. Diese Chemikalien spielen in uns in etwa die gleiche Rolle wie Hormone und steuern unter anderem die Zellteilung und gerade in diesem Fall speziell stimulierte Teile, wie die Endknospen oder das Wachstum des Stängels...
Wenn es sich um externe Pflanzenschutzmittel handelt, ist eher auf der Seite der Unkrautbekämpfungsmittel zu suchen.
1 x
"Glaube vor allem nicht, was ich dir sage."
Humus
Éconologue gut!
Éconologue gut!
Beiträge: 274
Anmeldung: 20/12/20, 09:55
x 84

Re: Schädliches Phytos-Produkt?




von Humus » 18/06/21, 12:25

Vielen Dank für die Antwort.
Ich hatte daran gedacht, was man einen Kornwachstumsreduzierer nennt?

was erstaunlich ist, die 2 fotografierten Pflanzen sind 30 cm groß.

Das nächste Feld ist hundert Meter entfernt.
Bei der Ausbreitung würde man erwarten, dass der ganze Garten betroffen ist.
Für die beobachteten Gerüche sind die belasteten Felder noch weiter entfernt, aber der Wind tat gut.
wir müssen hinzufügen, was nicht riecht und was ich nicht bemerke.
Es ist nicht einfach, die wahre Quelle zu identifizieren.
Trotzdem kommt es nicht aus meinem Haus, da ich kein Produkt verwende.
Es beruhigt mich nicht über die Sicherheit meiner Lebensmittelproduktion.

Einige Erdbeeren in der Nähe hatten dieses Jahr Blattprobleme, ich konnte nicht sagen, ob es natürlich oder phyto war.
Ich habe im Netz kein Foto gefunden, das dem Symptom der Blätter entspricht.
Ich habe alle verdächtigen Blätter entfernt.
1 x
Wenn Sie völlig realistisch bleiben, werden Sie Ihre Komfortzone niemals verlassen.
Ahmed
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 10039
Anmeldung: 25/02/08, 18:54
Ort: Burgund
x 1259

Re: Schädliches Phytos-Produkt?




von Ahmed » 18/06/21, 12:38

Ja, die Wachstumsminderer wirken, indem sie die Dehnung der Stängel begrenzen (also auf die Auxine), aber ich weiß nicht, ob diese Substanzen die beobachteten Phänomene verursachen ...
Auxine werden nicht nur verwendet, um das bevorzugte Wachstum bestimmter Organe zu stimulieren, sie sind auch am Laubfall im Fall von Laubbäumen beteiligt und verursachen ringförmige Nekrose an der Basis der Blattstiele.Diese Auxine, Abszissen genannt, werden selbst durch die Reduktion ausgelöst in Tageslänge.
0 x
"Glaube vor allem nicht, was ich dir sage."
Humus
Éconologue gut!
Éconologue gut!
Beiträge: 274
Anmeldung: 20/12/20, 09:55
x 84

Re: Schädliches Phytos-Produkt?




von Humus » 18/06/21, 16:45

Wäre es möglich, diese abnormen Pflanzen chemisch analysieren zu lassen und wo?
0 x
Wenn Sie völlig realistisch bleiben, werden Sie Ihre Komfortzone niemals verlassen.

Avatar de l'utilisateur
GuyGadeboisTheBack
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 4694
Anmeldung: 10/12/20, 20:52
Ort: 04
x 1089

Re: Schädliches Phytos-Produkt?




von GuyGadeboisTheBack » 18/06/21, 16:58

Humus schrieb:Wäre es möglich, diese abnormen Pflanzen chemisch analysieren zu lassen und wo?

Ja, es ist möglich * (sollte aber nicht angegeben werden), nachdem nichts weniger sicher ist, dass wir Rückstände von irgendetwas darin finden, da diese Produkte mit der Zeit dazu neigen, zu verschwinden (ok 'going ...). Zum Glück übrigens.

* https://www.mt.com/fr/fr/home/applicati ... sting.html
1 x
"Es ist besser, Ihre Intelligenz für Bullshit zu mobilisieren, als Ihre Bullshit für intelligente Dinge zu mobilisieren. Die schwerwiegendste Krankheit des Gehirns ist das Denken." (J. Rouxel)
"Nein ?" ©
"Die Ursache ist per Definition das Produkt der Wirkung" .... "Am Klima gibt es absolut nichts zu tun" .... "Die Natur ist scheiße". (Exnihiloest, auch bekannt als Blédina)
Moindreffor
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 5565
Anmeldung: 27/05/17, 22:20
Ort: Grenze zwischen Nord und Aisne
x 904

Re: Schädliches Phytos-Produkt?




von Moindreffor » 18/06/21, 22:15

Humus schrieb:Wäre es möglich, diese abnormen Pflanzen chemisch analysieren zu lassen und wo?

Ich möchte nicht der Advokat des Teufels sein, aber 100 m von der potentiellen Quelle sind viel, damit ein Produkt wirksam ist, muss es die richtige Dosis haben, und die richtige Dosis kommt auf die Pflanzen auf dem Feld und den Mini nebenan , so wirkungsvolle Rückstände am Feldrand warum nicht, aber hier erlaube ich mir einen Zweifel zu äußern

Schau dem Bauern beim Spritzen zu, je neuer seine Maschine, desto weniger Dinge werden in deinem Haus sein
2 x
"Diejenigen mit den größten Ohren sind nicht diejenigen, die am besten hören"
(Von mir)
Humus
Éconologue gut!
Éconologue gut!
Beiträge: 274
Anmeldung: 20/12/20, 09:55
x 84

Re: Schädliches Phytos-Produkt?




von Humus » 19/06/21, 08:57

Moindreffor schrieb:
Humus schrieb:Wäre es möglich, diese abnormen Pflanzen chemisch analysieren zu lassen und wo?

Ich möchte nicht der Advokat des Teufels sein, aber 100 m von der potentiellen Quelle sind viel, damit ein Produkt wirksam ist, muss es die richtige Dosis haben, und die richtige Dosis kommt auf die Pflanzen auf dem Feld und den Mini nebenan , so wirkungsvolle Rückstände am Feldrand warum nicht, aber hier erlaube ich mir einen Zweifel zu äußern

Schau dem Bauern beim Spritzen zu, je neuer seine Maschine, desto weniger Dinge werden in deinem Haus sein

In diesem Frühjahr hat ein Bauer mit einer ganz neuen Spritze, einem Monster, ein Herbizid gesprüht, dessen Namen ich vergessen habe. Ich hielt ihn an, um ihn zu fragen, was er sprühe, da das ganze Dorf von einem starken Geruch vergast wurde, weil er an beiden Enden des Dorfes gesprüht hatte, das Wetter war leichter Nebel, die Luft stand still.

Wenn es stark riecht, erklärt mir jemand, dass ich es nicht einatme und dass es nicht auf die Pflanzen kommt.
Auch dieses Jahr wieder ein weiter entfernter Ackerbau, ein anderer Geruch und der Wind weht auf das Dorf zu. der geruch hielt etwa 1 stunde an.

Ich habe dieses Abflachungsphänomen neuer Stämme nie bemerkt, bevor ich nicht weit von bebauten Feldern entfernt lebte.
Ich pflege auch einen Garten in der Stadt, ich habe dieses Phänomen des Abflachens neuer Stängel noch nie beobachtet.

Welche Ursache würde sonst dieses Abflachen neuer Stämme an Bäumen, Stauden und Einjährigen verursachen?
1 x
Wenn Sie völlig realistisch bleiben, werden Sie Ihre Komfortzone niemals verlassen.
Ahmed
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 10039
Anmeldung: 25/02/08, 18:54
Ort: Burgund
x 1259

Re: Schädliches Phytos-Produkt?




von Ahmed » 19/06/21, 11:42

Natürliche Ursachen sind nicht auszuschließen, da Virusinfektionen zu Deformationen von Pflanzenorganen führen können.
Was die "Präzision" der Sprühgeräte betrifft, hängt sie stark von den Praktiken des Fahrers ab und ich habe einige gesehen (ich habe Namen! : Mrgreen: ) dass ein starker Wind nicht abschreckte ... : Roll:
1 x
"Glaube vor allem nicht, was ich dir sage."
Humus
Éconologue gut!
Éconologue gut!
Beiträge: 274
Anmeldung: 20/12/20, 09:55
x 84

Re: Schädliches Phytos-Produkt?




von Humus » 19/06/21, 15:45

Ahmed hat geschrieben:Natürliche Ursachen sind nicht auszuschließen, da Virusinfektionen zu Deformationen von Pflanzenorganen führen können.

Ich weiß nichts darüber, aber ich werde diesen Track ausgraben.
0 x
Wenn Sie völlig realistisch bleiben, werden Sie Ihre Komfortzone niemals verlassen.


Zurück zu "Landwirtschaft: Probleme und Umweltverschmutzung, neue Techniken und Lösungen"

Wer ist online?

Benutzer, die das durchsuchen forum : Majestic-12 [Bot] und 22 Gäste