Ich werde es versuchen !!!

Landwirtschaft und Boden. Umweltschutz, Bodensanierung, Humus und neue landwirtschaftliche Techniken.
Annanjou
Ich entdeckte econologic
Ich entdeckte econologic
Beiträge: 5
Anmeldung: 03/11/20, 11:22

Ich werde es versuchen !!!




von Annanjou » 10/04/21, 14:45

Guten Tag,
Ja, ich gehe: Seit ein paar Jahren mähe ich (ungefähr 200 m2), ohne das Gras mit einer vagen Hoffnung auf Gemüsegarten zu sammeln. Und dann habe ich das Faultierbuch zu Weihnachten geschenkt bekommen und im Januar 2020 habe ich auf ca. 50 m2 einen kleinen RB Heu ausgebreitet. Derzeit habe ich unter das Heu geschaut und es sieht sehr vielversprechend aus. Trotzdem gab es in diesem Winter ein paar Gräser, die das Heu durchbohrten: Wenn das passierte, hob ich das Heu mit einer Gabel an und ließ sie auf die Nase zurückfallen; es beruhigte das Unkraut. Aber dort gibt es Anfang April kaum ein paar Rumex (sehr leicht zu entfernen, weil der Boden locker ist) und ein paar mehr Löwenzahn. Ich frage mich, ob ich gehe und zu meinem Türsteher zurückkehre oder ob ich ein Heu zurücklege (ich habe fast einen ganzen RB?
Ah und außerdem habe ich ein wenig Angst davor, zu Beginn eines Gemüsegartens unter Heu zu säen, also bereite ich zu Hause gesäte Setzlinge vor (und ich habe auch ein paar gekauft, man muss gut anfangen, dann werde ich versuchen, Samen zu ernten).
Thanks!
Anne
0 x

Moindreffor
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 5412
Anmeldung: 27/05/17, 22:20
Ort: Grenze zwischen Nord und Aisne
x 889

Re: Ich gehe !!!




von Moindreffor » 10/04/21, 16:56

Willkommen Anne
Es scheint mir ein guter Start zu sein, eine Fläche nicht zu groß, ich erinnere Sie daran, dass ich ca. 32m kultiviere2, aber ich hocke auch überall : Mrgreen:
Für den Löwenzahn zeigen sie, so dass Sie auf ihnen den gleichen Zauber spielen wie auf dem Rumex. Es gibt ein Werkzeug, das ich im Gemüsegarten mag. Es ist eine Maurerkelle namens Katzenzunge. Ich finde es gut handlicher als eine Pflanzer und außerdem, da es eine dünne Klinge hat, dient es mir als Messer, also treffe ich die Wurzel, wenn ich es nicht herausziehen kann, und wie Didier oft sagt, wenn Sie nicht alles zum ersten Mal haben, wird es gut sei für den zweiten, sogar den dritten, aber wir kommen dorthin

Wenn nicht, werden Sie auch sehen, dass die Aussaat in Töpfen oder Terrinen, wenn Sie eine kleine Fläche haben, nicht schlecht ist. Ich säe praktisch nichts, außer am Ende der Saison, wenn der Heuhaufen am Ende ist, eine Frage von Faulheit, keine Furchen zu öffnen, ich säe on the fly : Mrgreen:

Also viel Glück und viel Spaß
0 x
"Diejenigen mit den größten Ohren sind nicht diejenigen, die am besten hören"
(Von mir)
Annanjou
Ich entdeckte econologic
Ich entdeckte econologic
Beiträge: 5
Anmeldung: 03/11/20, 11:22

Re: Ich gehe !!!




von Annanjou » 10/04/21, 18:09

Merci !!!
Abgesehen von dem Löwenzahn, den ich tragen müsste, gehe ich zurück zu meinem Liegestuhl :D
Meine Setzlinge kommen langsam nach Hause:
- 2 Blätter für die Tomaten in Töpfen, die ich tagsüber nach draußen stelle, damit sie "aushärten"
- 1 Blatt für eine Artischocke in einer Tasse (ja, ich habe die Artischocke probiert ... aber später habe ich bei Bedarf eine oder zwei Pflanzen gekauft)
- Noch nichts für Petersilie, Basilikum, Gurke und Rosenkohl, also warte ich.
Und draußen habe ich Tabletts (in Fischhändler-Tabletts nach André Abrahami) aus Salaten gemacht, um diesen Punkt auf zwei Blätter, Radieschen (natürlich ermutigend!) Zu schneiden. Und ich stehe vor dem Lauch-Tablett : Lol:
Ah und auch ein Tablett mit Blumen: Ringelblume, Borretsch Kapuzinerkresse etc ...
und dann ... kaufte ich auch Erdbeerpflanzen (schwer zu säen, glaube ich) und auch Tomaten, Basilikum, Minze, nur um den Schlag zu gewährleisten, falls meine Sämlinge jemals versagten. Ich lege sie in Töpfe, damit sie bei Frostgefahr hereingebracht werden können, aber ich werde nur dann unter das Heu pflanzen, wenn der Frost wirklich vorbei ist.
Ich denke auch, dass ich mich ein bisschen ausstrecken werde: Ich habe einen kurzen Streifen gemäht, um Kartoffeln zu legen, die ich mit dickem Heu bedecken werde: Ich hatte letztes Jahr einen Test gemacht und es hat großartig funktioniert!
Voili voilou, ich werde Neuigkeiten geben, sobald etwas passiert.
Nochmals vielen Dank und bis bald,
Anne
0 x
Ahmed
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 9917
Anmeldung: 25/02/08, 18:54
Ort: Burgund
x 1197

Re: Ich gehe !!!




von Ahmed » 10/04/21, 18:14

Ich habe auch Erdbeerpflanzen gekauft (schwer zu säen, glaube ich) ...

Es ist nicht schwierig, es ist nur so, dass die Sorte vegetativ gewonnen wird, was mit dieser Pflanze, die beide Optionen gewählt hat, einfach ist: Sie können die Läufer, die erscheinen werden, verpflanzen (es gibt Erdbeeren, die anscheinend nicht mehr über diese Fähigkeit verfügen für mich, aber es ist nicht die Mehrheit).
1 x
"Glaube vor allem nicht, was ich dir sage."
Annanjou
Ich entdeckte econologic
Ich entdeckte econologic
Beiträge: 5
Anmeldung: 03/11/20, 11:22

Re: Ich gehe !!!




von Annanjou » 10/04/21, 18:24

Danke Ahmed, ich erinnere mich und ich werde die Erdbeerläufer probieren (je mehr wir haben, desto mehr essen wir :D
0 x

Moindreffor
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 5412
Anmeldung: 27/05/17, 22:20
Ort: Grenze zwischen Nord und Aisne
x 889

Re: Ich gehe !!!




von Moindreffor » 10/04/21, 18:30

Ahmed hat geschrieben:
Ich habe auch Erdbeerpflanzen gekauft (schwer zu säen, glaube ich) ...

Es ist nicht schwierig, es ist nur so, dass die Sorte vegetativ gewonnen wird, was mit dieser Pflanze, die beide Optionen gewählt hat, einfach ist: Sie können die Läufer, die erscheinen werden, verpflanzen (es gibt Erdbeeren, die anscheinend nicht mehr über diese Fähigkeit verfügen für mich, aber es ist nicht die Mehrheit).

ansonsten, aber ich denke, dass Ahmed dort etwas finden wird, über das er sich beschweren kann, du magst mich, du lässt die Erdbeeren für sich selbst sorgen, sie stolonen und verpflanzen sich selbst, aber in der Tat wirst du einen ziemlich anarchischen Park haben, ziemlich dicht, der sich kolonisiert der Raum, wie er will, aber es ist eine Frage der Faulheit, letztes Jahr viele grüne Erdbeeren, eine vielversprechende Ernte, aber ohne auf den Appetit der Amseln zu zählen, die die Pfeifen voll genährt haben Farbe, andererseits haben die Mariguetten und die aufsteigenden Holzmarigas, die danach ankommen, keine Raubtiere von Amseln erlitten, schade, dass sie diejenigen sind, für die ich die wenigsten Pflanzen hatte :(

Dieses Jahr ist das Netz fertig : Mrgreen:
0 x
"Diejenigen mit den größten Ohren sind nicht diejenigen, die am besten hören"
(Von mir)
Ahmed
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 9917
Anmeldung: 25/02/08, 18:54
Ort: Burgund
x 1197

Re: Ich gehe !!!




von Ahmed » 10/04/21, 18:41

Wir tun, was wir fühlen und ich habe nicht die Seele eines Zensors! Stolonnage muss einigermaßen begrenzt sein, da es Energie zum Nachteil der Obstproduktion pumpt, was immer noch das Ziel ist. Was jedoch hauptsächlich die Produktion von Erdbeeren imitiert, ist die Trockenheit (oberflächliche Wurzelbildung) und die Hitze: Diese beiden Faktoren wirken der Fähigkeit von Erdbeeren entgegen, während der gesamten Vegetationsperiode zu blühen (die Blüten brechen ab). Sie müssen daher vorsichtig sein, natürlich mulchen (vorzugsweise zerkleinert), aber auch gießen et Erfrischungen einstreuen, wenn Sie den ganzen Sommer über Ihr Dessert möchten ...
0 x
"Glaube vor allem nicht, was ich dir sage."
Moindreffor
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 5412
Anmeldung: 27/05/17, 22:20
Ort: Grenze zwischen Nord und Aisne
x 889

Re: Ich gehe !!!




von Moindreffor » 10/04/21, 18:49

Ahmed hat geschrieben:Wir tun, was wir fühlen und ich habe nicht die Seele eines Zensors! Stolonnage muss einigermaßen begrenzt sein, da es Energie zum Nachteil der Obstproduktion pumpt, was immer noch das Ziel ist. Was jedoch hauptsächlich die Produktion von Erdbeeren imitiert, ist die Trockenheit (oberflächliche Wurzelbildung) und die Hitze: Diese beiden Faktoren wirken der Fähigkeit von Erdbeeren entgegen, während der gesamten Vegetationsperiode zu blühen (die Blüten brechen ab). Sie müssen daher vorsichtig sein, natürlich mulchen (vorzugsweise zerkleinert), aber auch gießen et Erfrischungen einstreuen, wenn Sie den ganzen Sommer über Ihr Dessert möchten ...

Ich habe letztes Jahr tatsächlich eine gute Schicht BRF auf die Erdbeeren aufgetragen, da ich dieses Jahr nicht so schlecht erneuern konnte, und ich habe gegossen, daher die vielversprechende Ernte : Mrgreen:

Wenn der Park Platz hat und sich von selbst ausdehnt, ist alles eine Frage der Wahl, wenn er größer, aber weniger produktiv ist : Mrgreen:
0 x
"Diejenigen mit den größten Ohren sind nicht diejenigen, die am besten hören"
(Von mir)
Ahmed
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 9917
Anmeldung: 25/02/08, 18:54
Ort: Burgund
x 1197

Re: Ich gehe !!!




von Ahmed » 10/04/21, 19:35

Sie meinen sicher: "Woher kommt die profitable Ernte?"
In der Tat erfolgt der Kompromiss zwischen Multiplikation und Produktion nach eigenen Kriterien, einschließlich offensichtlich der verfügbaren Oberfläche ... Ich war zufrieden zu warnen Annanjou dieser Besonderheit.
0 x
"Glaube vor allem nicht, was ich dir sage."
Moindreffor
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 5412
Anmeldung: 27/05/17, 22:20
Ort: Grenze zwischen Nord und Aisne
x 889

Re: Ich gehe !!!




von Moindreffor » 10/04/21, 20:10

Ahmed hat geschrieben:Sie meinen sicher: "Woher kommt die profitable Ernte?"
In der Tat erfolgt der Kompromiss zwischen Multiplikation und Produktion nach eigenen Kriterien, einschließlich offensichtlich der verfügbaren Oberfläche ... Ich war zufrieden zu warnen Annanjou dieser Besonderheit.

Die Ernte war vorteilhaft für die Amseln : Mrgreen:

in der Tat ist die Erdbeerpflanze eine schöne Pflanze für diese Seite, die sich leicht vermehren und leckere Früchte produzieren lässt. Sie ist daher ein Gast, um den man sich kümmern muss. Klein, wo ich lebte. Es gab einen riesigen Park. Es war vielleicht immens, weil ich klein war. Aber hey, ein kaum gepflegter Waldpark, ein kleiner privater Wald und eine meiner großen Freuden war es, jedes Jahr diese wenigen wilden Walderdbeeren zu finden ... deshalb schätze ich die Mara des Bois umso mehr
0 x
"Diejenigen mit den größten Ohren sind nicht diejenigen, die am besten hören"
(Von mir)


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Ansichten
    letzten Beitrag

Zurück zu "Landwirtschaft: Probleme und Umweltverschmutzung, neue Techniken und Lösungen"

Wer ist online?

Benutzer, die das durchsuchen forum : Biobombe, Moindreffor und 32 Gäste