Landwirtschaft: Probleme und Umweltverschmutzung, neue Technologien und Lösungenfaulen Gärtner in Loire Atlantique

Landwirtschaft und Boden. Umweltschutz, Bodensanierung, Humus und neue landwirtschaftliche Techniken.
phil53
Groß Econologue
Groß Econologue
Beiträge: 982
Anmeldung: 25/04/08, 10:26
x 98

Re: Faule Gardener in Loire Atlantique

Nachricht nicht luvon phil53 » 18/09/18, 18:04

Die Parzelle des Familiengartens bedeckte ich mit einer Unkrautschicht meiner Nachbarn, dann eine Schicht von fast trockenem Rasen, die in den städtischen Ausschnitten gefunden wurde. Schließlich eine Schicht von Heu 400m2 lebe ich auf 75m2.
Ich hoffe, es wird nicht zu viel sein. Die grundlegende Unterstützung ist Sand mit einem harten Lehm Lehm darunter wie Stein, wenn es trocken ist.
0 x

Avatar de l'utilisateur
Did67
Moderator
Moderator
Beiträge: 13579
Anmeldung: 20/01/08, 16:34
Ort: Elsass
x 4617

Re: Faule Gardener in Loire Atlantique

Nachricht nicht luvon Did67 » 18/09/18, 19:16

Lehm ist hart, wenn es trocken ist! Deshalb bauen wir damit.

Dieses Jahr (heute Nacht hat wieder ein Gewitter eine andere Richtung genommen), konnte ich das erleben. Mein Wasserspeicher war sehr unzureichend - und nie wieder aufgefüllt! Der Wald leidet, die Bäume verlieren Blätter; Äste trocknen aus ... Und der Boden ist hart.

So erkannte ich, wie wichtig es ist, Zugang zu Wasser zu haben, um eine ausreichende Feuchtigkeit und Aktivität des Bodenorganismus aufrechtzuerhalten. Meine Heuschicht ist in diesem Jahr erhalten geblieben, weil Organismen verlangsamt wurden, Form von Widerstand (Sporen) oder Diapause (Würmer) ... Nichts funktioniert ohne Wasser ... Und es ist gut für dass die Trockengebiete "arm an Biomasse / Biodiversität" sind ...
0 x
Ahmed
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 7181
Anmeldung: 25/02/08, 18:54
Ort: Burgund
x 518

Re: Faule Gardener in Loire Atlantique

Nachricht nicht luvon Ahmed » 18/09/18, 19:29

Nicht umsonst reden wir über Gartenarbeit! Ich konzentriere mich auf die wenigen Gemüsesorten, die in der anhaltenden Regenzeit überleben können. Ich denke, dass ich bald Gemüse produzieren werde, das natürlich gefriergetrocknet ist ... :(
0 x
"Glauben Sie nicht, vor allem, was ich dir sagen."
Avatar de l'utilisateur
chaoin sein
I posted 500 Nachrichten!
I posted 500 Nachrichten!
Beiträge: 553
Anmeldung: 20/05/18, 23:11
Ort: Gironde
x 27

Re: Faule Gardener in Loire Atlantique

Nachricht nicht luvon chaoin sein » 18/09/18, 21:23

Absolut erbärmlich, so dass der Boden auch hier trocken ist! Ich verstehe auch, wie weit ich von der Bewässerungsanlage in Bezug auf meine Oberfläche entfernt bin. 2 "Cuvounettes" bleiben leer und ich fühle mich lächerlich mit meinen 4-Gießkannen, gefüllt, wenn ich zum Brunnen kann. Am nächsten Tag, sogar zu dieser Zeit, ist das Land trocken, obwohl ich nur ein paar Plantagen zum Wasser ausgewählt habe. Hier sind wir noch tagsüber um den 30 herum!

Und ich stelle mir vor, was es mit bloßem Boden gewesen wäre!
0 x
Avatar de l'utilisateur
nico239
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 2429
Anmeldung: 31/05/17, 15:43
Ort: 04
x 263

Re: Faule Gardener in Loire Atlantique

Nachricht nicht luvon nico239 » 19/09/18, 01:12

Did67 schrieb:Lehm ist hart, wenn es trocken ist! Deshalb bauen wir damit.

Dieses Jahr (heute Nacht hat wieder ein Gewitter eine andere Richtung genommen), konnte ich das erleben. Mein Wasserspeicher war sehr unzureichend - und nie wieder aufgefüllt! Der Wald leidet, die Bäume verlieren Blätter; Äste trocknen aus ... Und der Boden ist hart.



Es ist verrückt, weil es das Gegenteil von dem ist, was wir das Jahr zuvor hatten ...

Es scheint, dass das Wetter eine Verbesserung ankündigt, nein?
0 x

Avatar de l'utilisateur
nico239
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 2429
Anmeldung: 31/05/17, 15:43
Ort: 04
x 263

Re: Faule Gardener in Loire Atlantique

Nachricht nicht luvon nico239 » 19/09/18, 01:14

Chaoin sein schrieb:Absolut erbärmlich, so dass der Boden auch hier trocken ist! Ich verstehe auch, wie weit ich von der Bewässerungsanlage in Bezug auf meine Oberfläche entfernt bin. 2 "Cuvounettes" bleiben leer und ich fühle mich lächerlich mit meinen 4-Gießkannen, gefüllt, wenn ich zum Brunnen kann. Am nächsten Tag, sogar zu dieser Zeit, ist das Land trocken, obwohl ich nur ein paar Plantagen zum Wasser ausgewählt habe. Hier sind wir noch tagsüber um den 30 herum!

Und ich stelle mir vor, was es mit bloßem Boden gewesen wäre!


Hast du keine Wasserversorgung?
0 x
Avatar de l'utilisateur
chaoin sein
I posted 500 Nachrichten!
I posted 500 Nachrichten!
Beiträge: 553
Anmeldung: 20/05/18, 23:11
Ort: Gironde
x 27

Re: Faule Gardener in Loire Atlantique

Nachricht nicht luvon chaoin sein » 19/09/18, 11:53

nico239 schrieb:Hast du keine Wasserversorgung?

Wenn es bei 50m einen Brunnen gibt
und eine Wasserversorgung zu 50m auch, aber ich wage nicht, dieses Wasser zu benutzen ...
0 x
Avatar de l'utilisateur
nico239
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 2429
Anmeldung: 31/05/17, 15:43
Ort: 04
x 263

Re: Faule Gardener in Loire Atlantique

Nachricht nicht luvon nico239 » 19/09/18, 12:35

Chaoin sein schrieb:
nico239 schrieb:Hast du keine Wasserversorgung?

Wenn es bei 50m einen Brunnen gibt
und eine Wasserversorgung zu 50m auch, aber ich wage nicht, dieses Wasser zu benutzen ...


Oh warum?
0 x
Avatar de l'utilisateur
chaoin sein
I posted 500 Nachrichten!
I posted 500 Nachrichten!
Beiträge: 553
Anmeldung: 20/05/18, 23:11
Ort: Gironde
x 27

Re: Faule Gardener in Loire Atlantique

Nachricht nicht luvon chaoin sein » 20/09/18, 12:41

nico239 schrieb:
Chaoin sein schrieb:
nico239 schrieb:Hast du keine Wasserversorgung?

Wenn es bei 50m einen Brunnen gibt
und eine Wasserversorgung zu 50m auch, aber ich wage nicht, dieses Wasser zu benutzen ...


Oh warum?
Mehrere Gründe:
der erste, den ich immer gelesen habe, dass es notwendig war, mit dem Wasser des Regens oder der Brunnen (!) zu wässern, dass das Wasser des Wasserhahns in der regelmäßigen Bewässerung ziemlich "schädlich" ist.

Dann bin ich nicht zu Hause und selbst wenn der Besitzer Wasser anbietet, will ich nicht "überbeanspruchen" ...

Aber der wichtigste Grund ist die Faulheit und die Verzögerung bei der Beleuchtung: Ich glaubte während der 3-Wochen, dass der Regen eintreffen würde, wie ich während der 3-Wochen glaubte, dass diese Käfer von ihnen abrücken würden- gleich oder würde von Räubern aufgeblasen werden oder wäre nicht gefährlich für mein Gemüse. Außerdem würde es so aussehen, als müsste ich die Leitungswasserbelüftung in Becken für die Chlorverdampfung lassen ...
0 x
Moindreffor
Groß Econologue
Groß Econologue
Beiträge: 1451
Anmeldung: 27/05/17, 22:20
Ort: Grenze zwischen Nord und Aisne
x 283

Re: Faule Gardener in Loire Atlantique

Nachricht nicht luvon Moindreffor » 20/09/18, 13:36

Chaoin sein schrieb:
nico239 schrieb:
Chaoin sein schrieb:Wenn es bei 50m einen Brunnen gibt
und eine Wasserversorgung zu 50m auch, aber ich wage nicht, dieses Wasser zu benutzen ...


Oh warum?
Mehrere Gründe:
der erste, den ich immer gelesen habe, dass es notwendig war, mit dem Wasser des Regens oder der Brunnen (!) zu wässern, dass das Wasser des Wasserhahns in der regelmäßigen Bewässerung ziemlich "schädlich" ist.

Dann bin ich nicht zu Hause und selbst wenn der Besitzer Wasser anbietet, will ich nicht "überbeanspruchen" ...

Aber der wichtigste Grund ist die Faulheit und die Verzögerung bei der Beleuchtung: Ich glaubte während der 3-Wochen, dass der Regen eintreffen würde, wie ich während der 3-Wochen glaubte, dass diese Käfer von ihnen abrücken würden- gleich oder würde von Räubern aufgeblasen werden oder wäre nicht gefährlich für mein Gemüse. Außerdem würde es so aussehen, als müsste ich die Leitungswasserbelüftung in Becken für die Chlorverdampfung lassen ...


Übertreiben Sie es nicht, das Chlor verdunstet von selbst und sehr schnell, also wenn Sie mit Leitungswasser gießen ist kein Risiko, es wird gesagt, dass es schädlich ist, weil das Leitungswasser sehr oft Kalkstein ist, und Für Topfpflanzen wird sich der Kalkstein drastisch ansammeln, und als "tropische" oder "landeinwärts" Pflanzen nicht mögen, sagen wir am Ende, dass Leitungswasser schlecht für alles ist
0 x
"Die mit den größten Ohren sind nicht die, die am besten hören"
(Von mir)


Zurück zu "Landwirtschaft: Probleme und Umweltverschmutzung, neue Techniken und Lösungen"

Wer ist online?

Benutzer, die das durchsuchen forum : Keine registrierten Benutzer und 3-Gäste