Landwirtschaft: Probleme und Umweltverschmutzung, neue Technologien und LösungenSeltsame Verschlechterung (?) Eines Tomatenplans auf dem Balkon

Landwirtschaft und Boden. Umweltschutz, Bodensanierung, Humus und neue landwirtschaftliche Techniken.
Swiss_Knight
Ich lerne econologic
Ich lerne econologic
Beiträge: 44
Anmeldung: 06/11/16, 13:54
Ort: Französisch sprechenden Schweiz
x 10

Seltsame Verschlechterung (?) Eines Tomatenplans auf dem Balkon

Nachricht nicht luvon Swiss_Knight » 22/08/20, 15:59

Hallo,

Ich bemerkte eine etwas seltsame Verschlechterung eines Tomatenplans in einem Behälter auf meinem Balkon. Ich werde versuchen, ihn so gut wie möglich zu beschreiben (ich möchte jedoch darauf hinweisen, dass meine Tomaten im Boden nicht an dieser Krankheit leiden, außerdem tun sie dies noch keinen Schaden erleiden, ich berühre Holz).

Hier ist das Topo; Einige Blätter trocknen vollständig aus, von grün über gelb bis braun und sind in diesem letzten Stadium spröde (wie ein totes Blatt).
Die Pflanze scheint gerne von den Blättchen "trennen" zu wollen, indem sie sie vor dem Stiel trocknet. Ich denke, dies ist eine ziemlich normale Reaktion.

Die Oberseite der Pflanze scheint (noch) nicht betroffen zu sein, aber "es" geht gut hoch. Die jungen Blätter oben sind leicht zusammengerollt (dies hat wahrscheinlich nichts damit zu tun), aber während sie sich entwickeln, nehmen sie eine völlig normale Form an und verlieren ihre zusammengerollte Seite.
An den am stärksten betroffenen Stellen nimmt sogar der Hauptstamm eine leicht bräunliche Färbung an. Um ein Jahr lang die schwarzen "Flecken" des Mehltaus beobachtet zu haben, nichts Vergleichbares hier, es ist der gesamte Stiel, der diese Färbung gut annimmt, es gibt keine klare Abgrenzung, es entsteht ein grüner Farbverlauf (dort) wo der Stiel noch in voller Form ist) bis "bräunlich-grün" wo die Blätter trocken sind. Blütenknospen und Endspitzen einiger Feinschmecker, die ich zurückgelassen habe, werden braun und trocknen ebenfalls aus, wie die Blätter, und genau wie die Blätter scheint die Pflanze sich trennen zu wollen, indem sie einen Trocknungsmechanismus einrichtet, der dies ermöglicht Die Zeit ist für sich selbst eigenartig, mit einer klaren Grenze für den Teil, von dem sie sich trennt.

Bis dahin dachte ich klar, dass sie nicht genug Wasser hatten und unter der vollen Sonne mit dem Nachhall auf dem Gebäude litten, es ist wirklich schwer. Aber ... ich habe etwas wirklich Seltsames gesehen, das ich noch nie gesehen habe; Ein kakao- oder zimtfarbenes Pulver entwickelt sich (?) und lagert sich (wo?) auf einigen Blattstielen betroffener Blättchen ab (aber bei weitem nicht alle). Ich habe das noch nie gesehen. Ich finde es sehr seltsam, weil ich nicht vermute, dass d Pilzbefall und ich sah nichts, was wie eine Pilzentwicklung aussah.

Umweltdaten;
Höhe ~ 800m
Klimazone: Schweizer Hochebene, Mitteleuropa, gemäßigtes ozeanisches Klima (Cfb nach Köppen) feuchte Kontinentalgrenze (Dfb; aufgrund der Alpen & Jura)
Ausrichtung des Balkons; Südosten (guter Schutz gegen Regen und vorherrschende Winde)
Substrat; Mischung aus Kompost von einer Kompostierungsplattform + abgebautem Pferdemist (2 Jahre) + Mutterboden (Maulwurfshügel) mit 5 cm Tonkugeln am Boden des Topfes. Volumen ~ 33x33x38cm
Regelmäßige Bewässerung mit Leitungswasser, um das Substrat feucht zu halten.
Vielfalt; Keine Ahnung, die Früchte sind oben dunkelviolett und unten grün, dann wird grün rot, wenn sie reifen.

Einige Bilder ;
(anklickbare Bilder -> größere Größe)
0 x

Avatar de l'utilisateur
Did67
Moderator
Moderator
Beiträge: 18258
Anmeldung: 20/01/08, 16:34
Ort: Elsass
x 7982

Betreff: Seltsame Verschlechterung (?) Einer auf einem Balkon geschossenen Tomate

Nachricht nicht luvon Did67 » 22/08/20, 16:27

Können Sie die Fotos auf die Website hochladen?

Unter dem "Feld" zur Eingabe von Nachrichten befinden sich zwei Registerkarten ["Optionen" und "Anhänge"]. Klicken Sie auf Anhang. Setzen Sie am Ende der Fotoübertragung den Cursor auf das Eingabefeld "Box" und klicken Sie auf "Einfügen ...".

Die Sorte scheint vom Indigo-Typ zu sein (reich an Anthocyanen = Antioxidantien).

Es könnte immer noch Falscher Mehltau sein (oder eine verwandte Krankheit - Alternaria oder ein anderer Typ). Das Pulver höchstwahrscheinlich Sporen, die freigesetzt werden, um andere Füße zu infizieren ...

Es ist ziemlich merkwürdig, dass dies nicht auf einem Balkon geschieht, der im Allgemeinen "trockener" (Luftatmosphäre / relative Luftfeuchtigkeit) ist als Pflanzen auf ebenem Land
0 x
Swiss_Knight
Ich lerne econologic
Ich lerne econologic
Beiträge: 44
Anmeldung: 06/11/16, 13:54
Ort: Französisch sprechenden Schweiz
x 10

Betreff: Seltsame Verschlechterung (?) Einer auf einem Balkon geschossenen Tomate

Nachricht nicht luvon Swiss_Knight » 22/08/20, 16:31

Es ist in Ordnung, Bilder vor Ort zu hosten, aber ich kann meinen ersten Beitrag nicht bearbeiten. Wenn ich auf die Schaltfläche Bearbeiten klicke, wird folgende Meldung angezeigt:
"Informationen:
Sie können diese Nachricht nicht mehr bearbeiten oder löschen. "

Also, (wieder) hier sind die Bilder:

D71_0364.JPG


D71_0365.JPG


D71_0366.JPG


D71_0368.JPG
D71_0368.JPG (494.8 KiB) 390-mal angesehen
0 x
Avatar de l'utilisateur
Did67
Moderator
Moderator
Beiträge: 18258
Anmeldung: 20/01/08, 16:34
Ort: Elsass
x 7982

Betreff: Seltsame Verschlechterung (?) Einer auf einem Balkon geschossenen Tomate

Nachricht nicht luvon Did67 » 22/08/20, 17:43

Ja, wir haben nur "eine bestimmte Zeit" zum erneuten Bearbeiten. Danach zu spät ...

Manchmal zitiere ich mich auch, um einen Fehler zu korrigieren, den ich später sehe.

Ja, das Pulver ist höchstwahrscheinlich Sporen.

Es ist höchstwahrscheinlich eine Pilzkrankheit.

Warum hier und nicht anderswo? Es sind die Geheimnisse der Natur. Schatten am Morgen? Sortenempfindlichkeit? Überfruchtbarkeit mit der Folge einer Schwächung der Pflanze? Und 2 der drei? Oder alle drei? Die Natur ist komplex.
0 x
Avatar de l'utilisateur
Did67
Moderator
Moderator
Beiträge: 18258
Anmeldung: 20/01/08, 16:34
Ort: Elsass
x 7982

Betreff: Seltsame Verschlechterung (?) Einer auf einem Balkon geschossenen Tomate

Nachricht nicht luvon Did67 » 22/08/20, 18:05

Kleine Vorliebe für einen gewaltsamen Anfall von Alternaria (auch wenn die Fotos der E-Phytia-Site nicht ganz übereinstimmen; ich denke, sie haben nur frühe Stadien fotografiert):

http://ephytia.inra.fr/fr/C/24048/Tropi ... A-linariae

https://www.iriisphytoprotection.qc.ca/ ... ageId=8205
0 x

Swiss_Knight
Ich lerne econologic
Ich lerne econologic
Beiträge: 44
Anmeldung: 06/11/16, 13:54
Ort: Französisch sprechenden Schweiz
x 10

Betreff: Seltsame Verschlechterung (?) Einer auf einem Balkon geschossenen Tomate

Nachricht nicht luvon Swiss_Knight » 22/08/20, 18:10

Ich bin zu neugierig, ich glaube wirklich nicht an diesen Pilzbefall, es ist nicht möglich und es stimmt nicht mit dem überein, was ich beobachte. Wirklich nicht.

Also nahm ich das Makroobjektiv heraus ... kleiner Zoom auf dieses Kupferpulver;

D71_0372.jpg

D71_0372_01.jpg


Zu Ihrer Information, der Blattstiel dieses kleinen Blattes hat einen Durchmesser zwischen 1 und 2 mm.

Diese kleinen "Würmer" sagen mir nichts Wertvolles ... zumal mit bloßem Auge nichts zu sehen ist.

Und entdeckte eine versteckte Frucht ...
D71_0375.jpg



Und gegraben, viel gegraben ... bis Sie dies finden:

Aculops lycopersici (verantwortlich für die bronzierte Akariose der Tomate, stimmt zu 100% mit dem überein, was ich auf Englisch beobachte ")Tomaten-Rotbraun-Motte"), dieser Schmutz würde ursprünglich aus Australien stammen, wäre aber heute kosmopolitisch und würde hauptsächlich in Gewächshäusern angreifen, weil er wie viele Milben heiß und trocken mag.
50µm das bestiau ...

Eine kleine Dokumentation:
- https://ira.agroscope.ch/it-CH/Page/Ein ... ionId=3052
- https://www.agroscope.admin.ch/agroscop ... A2NQ==.pdf
- https://www.koppert.fr/la-parole-a/bioc ... en-tomate/
- http://ephytia.inra.fr/fr/C/5135/Tomate ... ycopersici
- https://fr.wikipedia.org/wiki/Aculops_lycopersici
-


Zumindest das hätte ich heute etwas gelernt.

Alles was übrig bleibt ist, alles zu verbrennen ... Die Tomate; Ich werde definitiv nie dort ankommen. :D :böse:
0 x
Avatar de l'utilisateur
Did67
Moderator
Moderator
Beiträge: 18258
Anmeldung: 20/01/08, 16:34
Ort: Elsass
x 7982

Betreff: Seltsame Verschlechterung (?) Einer auf einem Balkon geschossenen Tomate

Nachricht nicht luvon Did67 » 22/08/20, 18:23

Wenn Sie sich an einem "Bestimmungsschlüssel" für die Tomate versuchen möchten, finden Sie ihn auf Seite 192 dieses Dokuments (kostenlos online):

https://horizon.documentation.ird.fr/ex ... /36393.pdf
0 x
Avatar de l'utilisateur
Did67
Moderator
Moderator
Beiträge: 18258
Anmeldung: 20/01/08, 16:34
Ort: Elsass
x 7982

Betreff: Seltsame Verschlechterung (?) Einer auf einem Balkon geschossenen Tomate

Nachricht nicht luvon Did67 » 22/08/20, 18:30

Ach ja, tolle Makros!

Und tatsächlich sind dies keine Pilzsporen, das ist ganz klar ...

Ich habe regelmäßig Milbenprobleme mit meinen Gurken im Gewächshaus ... Aber a priori nicht diese. Ich werde mir jedoch meine Tomaten genauer ansehen. Es ist zunächst ganz anders als Pilzkrankheiten. Auch wenn die verwelkten Blätter am Ende wie verwelkte Blätter aussehen!

Übersehen Sie nicht die Tatsache, dass es zwei Dinge gleichzeitig geben kann.

Die Milbe entspricht gut dem Trocknen / Rollen der Endblätter ... wie auf einem Foto zu sehen.

Bei Gurkenmilben tritt ein typisches "Schillern" der Blätter auf, bevor sie anschließend austrocknen. Aber eher wie getrockneter blonder Tabak. Nicht "schwärzt".

Über diese Milbe weiß ich nichts. In jedem Fall befinden wir uns in einem zu fortgeschrittenen Stadium der Blattschädigung ...
1 x
Avatar de l'utilisateur
Did67
Moderator
Moderator
Beiträge: 18258
Anmeldung: 20/01/08, 16:34
Ort: Elsass
x 7982

Betreff: Seltsame Verschlechterung (?) Einer auf einem Balkon geschossenen Tomate

Nachricht nicht luvon Did67 » 23/08/20, 10:18

Did67 schrieb:
Die Milbe entspricht gut dem Trocknen / Rollen der Endblätter ... wie auf einem Foto zu sehen.



Ich zitiere mich, um darauf zu bestehen: Das muss man im Auge behalten! Blätter, die gelb werden, austrocknen: nach oben schauen. Mehltau, frühe Seuche, ist auf den "alten" Blättern und kommt mehr von unten ... Terminal Blätter sind frei.

Auf Ihren Makros sind diese "Milben", die wie im luftleeren Raum auf einer so dünnen Leinwand hängen, dass Sie sie nicht sehen können, ein zweites Kriterium, das, wenn Sie es kennen, ziemlich schnell herausspringt!

Aber es gibt Fallen: zum Beispiel Bakterienwelke, die von unten nach oben trocknet (jedoch ohne "hängende Partikel"!) ...
0 x
Avatar de l'utilisateur
Did67
Moderator
Moderator
Beiträge: 18258
Anmeldung: 20/01/08, 16:34
Ort: Elsass
x 7982

Betreff: Seltsame Verschlechterung (?) Einer auf einem Balkon geschossenen Tomate

Nachricht nicht luvon Did67 » 23/08/20, 10:27

Hinweis: Milben sind normalerweise Schädlinge in Gewächshäusern. Hitze und trockene Atmosphäre passen zu ihnen ... Ihr Balkon muss ein Gewächshaus "imitieren"! Der Regen schreckt sie ab.

Es fällt auf, dass Ihre Tomaten im Freien geschont werden.

Zu Hause habe ich auf Kürbis einen Film angefangen. Am nächsten Tag nehme ich meine gesamte Makroausrüstung heraus, um zu filmen, zu installieren usw. Und Überraschung: Es ist unmöglich, diese Milben zu finden, die 24 Stunden zuvor beobachtet wurden (und die ich meiner Frau mit meiner Lupe in Zahlen gezeigt habe Botaniker!). Nicht gefunden. Ich konnte meinen Film nicht beenden! Es dauerte lange, bis sich die Gurken erholt hatten. Am Ende (im Gewächshaus) gibt es wieder gesunde grüne Triebe.

Beachten Sie, dass ich, wenn ich mich mit irgendetwas befasst hätte, zu dem Schluss gekommen wäre, dass ... es funktioniert! Zu Unrecht. So entstehen "Legenden" im Internet. Eine fehlerhafte Diagnose ("Mehltau" - sobald ein Tomatenblatt austrocknet, ist es "Mehltau"). Behandlung mit Molke oder Aspirin oder was auch immer OHNE ZEUGEN. Eureka, es funktioniert!
0 x


Zurück zu "Landwirtschaft: Probleme und Umweltverschmutzung, neue Techniken und Lösungen"

Wer ist online?

Benutzer, die das durchsuchen forum : Keine registrierten Benutzer und 12-Gäste