Landwirtschaft: Probleme und Umweltverschmutzung, neue Technologien und LösungenSind "Waldgärten" die Zukunft unserer Gemüsegärten?

Landwirtschaft und Boden. Umweltschutz, Bodensanierung, Humus und neue landwirtschaftliche Techniken.
VetusLignum
I posted 500 Nachrichten!
I posted 500 Nachrichten!
Beiträge: 666
Anmeldung: 27/11/18, 23:38
x 103

Sind "Waldgärten" die Zukunft unserer Gemüsegärten?

Nachricht nicht luvon VetusLignum » 20/05/20, 01:39

3 x

Moindreffor
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 3958
Anmeldung: 27/05/17, 22:20
Ort: Grenze zwischen Nord und Aisne
x 669

Re: Sind "Waldgärten" die Zukunft unserer Gemüsegärten?

Nachricht nicht luvon Moindreffor » 20/05/20, 09:50

Schauen Sie sich die Größe des Teichs an, zählen Sie die Anzahl der Arten, die er zitiert, und fragen Sie sich, wie viel er die Menschen damit ernähren kann
und Sie werden verstehen, dass es ein Experiment ist
ja wir können produzieren, aber für welche bevölkerung für welche oberfläche? und dort haben Sie den Anfang einer Antwort
0 x
"Die mit den größten Ohren sind nicht die, die am besten hören"
(Von mir)
VetusLignum
I posted 500 Nachrichten!
I posted 500 Nachrichten!
Beiträge: 666
Anmeldung: 27/11/18, 23:38
x 103

Re: Sind "Waldgärten" die Zukunft unserer Gemüsegärten?

Nachricht nicht luvon VetusLignum » 20/05/20, 10:39

Moindreffor schrieb:Schauen Sie sich die Größe des Teichs an, zählen Sie die Anzahl der Arten, die er zitiert, und fragen Sie sich, wie viel er die Menschen damit ernähren kann
und Sie werden verstehen, dass es ein Experiment ist
ja wir können produzieren, aber für welche bevölkerung für welche oberfläche? und dort haben Sie den Anfang einer Antwort


Ich denke, es gibt Potenzial, viel Essen zu produzieren:


Es gibt eine völlig andere Art der Gartenarbeit, bei der wenig oder gar keine Bewässerung, eine sich selbst tragende Fruchtbarkeit und völlig andere Eingriffe erforderlich sind.

Das bedeutet aber, dass Sie alle Ihre Gewohnheiten ändern, insbesondere in Bezug auf die Pflanzen, die Sie essen.
Ich bin besonders besorgt darüber, dass einigen Pflanzen in nördlichen Klimazonen das Sonnenlicht fehlt.
Außerdem dauert es einige Zeit, bis es einrastet.
0 x
Moindreffor
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 3958
Anmeldung: 27/05/17, 22:20
Ort: Grenze zwischen Nord und Aisne
x 669

Re: Sind "Waldgärten" die Zukunft unserer Gemüsegärten?

Nachricht nicht luvon Moindreffor » 20/05/20, 11:20

Ja, wenn Sie 10 Jahre zum Einrichten benötigen und zusätzlich die Sonne benötigen, ist sie für viele Regionen geeignet
gut im Süden Ich denke, es ist lange her, dass sie den Schatten der Bäume kennen.

Die neuen "Boho" sprechen von "Waldgärten", die sie gerade neu lauwarmes Wasser erfunden haben, und das sorgt vor allem bei all jenen, die nach mehreren Generationen von "grauem Beton" "grün" wollen, für Aufsehen.

Der Sohn eines Freundes, der Gartenfrüchte zur Verfügung hat, macht Löwenzahnmarmeladen, das ist trendy, er hätte klassisch bleiben können, mit roten Johannisbeeren, Rhabarber, Kirschen, Äpfeln, aber nein?

also für mich musst du träumen lassen
1 x
"Die mit den größten Ohren sind nicht die, die am besten hören"
(Von mir)
taam
Ich verstehe econologic
Ich verstehe econologic
Beiträge: 166
Anmeldung: 26/09/16, 21:57
x 10

Re: Sind "Waldgärten" die Zukunft unserer Gemüsegärten?

Nachricht nicht luvon taam » 20/05/20, 12:27

Vielen Dank für die Infos zu diesen "Gärten".
Da ich nichts davon weiß, höre ich das Argument 3D gegen 2D trotzdem gut.

Ich habe mir dieses Feedback auch mit Erinnerungen an Didiers Bemerkung angehört, die besagt, dass der Wald die Kontrolle übernehmen kann, wenn der Mensch aufhört, einzugreifen. Hier greift der Mann immer noch ein, aber für einen Wald ... also ist es gut, denke ich.

Frage für Kenner: Warum müssen hier lateinische Namen angegeben werden? Persönlich spricht es mich überhaupt nicht an.
0 x

Moindreffor
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 3958
Anmeldung: 27/05/17, 22:20
Ort: Grenze zwischen Nord und Aisne
x 669

Re: Sind "Waldgärten" die Zukunft unserer Gemüsegärten?

Nachricht nicht luvon Moindreffor » 20/05/20, 13:06

taam schrieb: Hier greift der Mann immer noch ein, aber für einen Wald ... also ist es gut, denke ich.

Nun, es ist nutzlos, wenn der Mann nicht eingreift, der Wald ganz alleine ankommt, dort will man glauben machen, dass man einen Waldgarten, die Butter und das Geld der Butter pflegen kann
unser gemüse sind offene feldpflanzen, es im schatten der bäume anbauen zu wollen ist eine utopie oder so gibt es nicht zu viele bäume und deshalb dürfen wir nicht von wald sprechen .. und deshalb c ist wieder eine Wahl des Wortschatzes, um attraktiv zu sein, um die Begeisterung zu wecken, also gibt es von Anfang an "Täuschung", also ist das Ergebnis für mich illusorisch, nach 10 Jahren sind die Bäume noch jung für die echten Bäume , also mit 10 Jahren mehr, wenn die Bäume 4 oder 5m mehr gebraucht haben

Nach 10 Jahren über den Wald zu sprechen ist lächerlich ...
1 x
"Die mit den größten Ohren sind nicht die, die am besten hören"
(Von mir)
taam
Ich verstehe econologic
Ich verstehe econologic
Beiträge: 166
Anmeldung: 26/09/16, 21:57
x 10

Re: Sind "Waldgärten" die Zukunft unserer Gemüsegärten?

Nachricht nicht luvon taam » 20/05/20, 13:19

Für mich, der ich nur die Missetaten des Mannes bemerke, finde ich keine Täuschung.
Eine Vielfalt von Ideen scheint mir willkommen zu sein. Und einmal, wenn ich auf einem solchen Video einen "Jungen" sehe und keinen alten Gärtner, großartig : Cheesy:

Wenn es darum geht, Bäume zu setzen, ist das kein Problem, oder?
Innerhalb weniger Jahrzehnte wird es immer Zeit geben, ein Floß für die Ernte an der Oberfläche zu planen : Wink:
1 x
Ahmed
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 9009
Anmeldung: 25/02/08, 18:54
Ort: Burgund
x 869

Re: Sind "Waldgärten" die Zukunft unserer Gemüsegärten?

Nachricht nicht luvon Ahmed » 20/05/20, 13:29

Ja, aber du musst hart rudern ...
0 x
"Glauben Sie nicht, vor allem, was ich dir sagen."
Moindreffor
Econologue Experte
Econologue Experte
Beiträge: 3958
Anmeldung: 27/05/17, 22:20
Ort: Grenze zwischen Nord und Aisne
x 669

Re: Sind "Waldgärten" die Zukunft unserer Gemüsegärten?

Nachricht nicht luvon Moindreffor » 20/05/20, 13:37

taam schrieb:Für mich, der ich nur die Missetaten des Mannes bemerke, finde ich keine Täuschung.
Eine Vielfalt von Ideen scheint mir willkommen zu sein. Und einmal, wenn ich auf einem solchen Video einen "Jungen" sehe und keinen alten Gärtner, großartig : Cheesy:

Ich spreche von Täuschung, weil der fragliche Junge Ihnen etwas Altes wie die Welt mit neuen Begriffen präsentiert, einen anderen, der wieder entdeckt, was einige Leute empirisch getan haben, bevor er nur die aktuelle Wissenschaft nutzt, um etwas Neues zu machen

Sie denken, dass die Jungs aus dem Mittelalter und die aus der Vergangenheit sauer auf die Lichtung gewesen wären, wenn es eine Möglichkeit gegeben hätte, sich im Wald zu kultivieren : Mrgreen:

Denken Sie daran, dass die Waldumgebung sehr schlecht ist und daher einer signifikanten Produktion nicht förderlich ist
0 x
"Die mit den größten Ohren sind nicht die, die am besten hören"
(Von mir)
taam
Ich verstehe econologic
Ich verstehe econologic
Beiträge: 166
Anmeldung: 26/09/16, 21:57
x 10

Re: Sind "Waldgärten" die Zukunft unserer Gemüsegärten?

Nachricht nicht luvon taam » 20/05/20, 14:04

Moindreffor schrieb:Sie denken, dass die Jungs aus dem Mittelalter und die aus der Vergangenheit sauer auf die Lichtung gewesen wären, wenn es eine Möglichkeit gegeben hätte, sich im Wald zu kultivieren : Mrgreen:

Denken Sie daran, dass die Waldumgebung sehr schlecht ist und daher einer signifikanten Produktion nicht förderlich ist
Bah, eine einfache Pendelbewegung in die andere Richtung. In diesem Sinne passt es mir.

Ich würde gerne glauben, dass die Waldumgebung schlecht ist, aber es ist das von der Natur gewählte "Wirtschaftsmodell".
Persönlich sehe ich nicht, wofür eine Produktion ist. wichtig ... Ist das das Ziel des Mannes?
Was auch immer das Ergebnis hier sein mag, es wird Bäume geben.
0 x




  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Ansichten
    letzten Beitrag

Zurück zu "Landwirtschaft: Probleme und Umweltverschmutzung, neue Techniken und Lösungen"

Wer ist online?

Benutzer, die das durchsuchen forum : Keine registrierten Benutzer und 14-Gäste