Studie über das Potenzial der Biogaseinspeisung in das Erdgasnetz

Die Agentur für erneuerbare Rohstoffe (FNR) hat eine Studie zu den Aussichten für die Einführung von Biogas in das Erdgasnetz veröffentlicht.

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) macht die Stromerzeugung aus Biogas rentabel, die Nutzung in Form von Wärme wäre jedoch noch wichtiger. Die Verteilung über das Erdgasnetz wäre daher eine interessante Alternative.

Das Biogas wird gereinigt vorher die Qualität von Erdgas zu erreichen.

Der Vorteil wäre, es über weite Strecken zum Endkunden transportieren zu können. Dem FNR zufolge wäre der Prozess jedoch nicht überall von Interesse: Das Gasnetz ist nicht ausreichend ausgebaut, um der gesamten Bevölkerung Zugang zu gewähren, und die Qualität des Gases ist unterschiedlich abhängig von den Regionen. Nach Abschluss der FNR-Studie ist die Gasaufbereitung bei einer bestimmten Anlagengröße rentabel. Die Studie ermöglicht es festzustellen, an welchem ​​Standort und unter welchen Bedingungen die Gasaufbereitung und der Anschluss an das Netz interessant sind. Es werden auch Vermutungen angestellt, welche Regionen für ein Biogasnetz am interessantesten sind.

Lesen Sie auch: Geothermie-Führer

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
- FNR - Tel .: +49 3843 69 30 0 - E-Mail: infor@fnr.de
- Die Studie ist kostenlos unter http://www.fnr.de erhältlich
Abschnitt "Literatur"
Quellen: Depeche idw kommuniziert der FNR -13 / 04 / 2006
Herausgeber: Valerie Bichler, valerie.bichler@diplomatie.gouv.fr

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *