Deutschlands Weltmarktführer für Photovoltaik

Laut dem deutschen Sonnenenergieverband UVS hat die Solarindustrie im Laufe des Jahres mehr als 2004 100-Solaranlagen installiert, die in der Lage sind, Strom oder Wärme für eine Gesamtleistung von 200 kW zu erzeugen Auftrag 000 MWp (Gesamtmaximalleistung
Megawatt).

Damit kommt Deutschland erstmals vor Japan vorbei, das nach Schätzungen der Solarindustrie eine in 2004 installierte Leistung von rund 280 MWp erreicht hat. Die USA folgen mit rund 90 MWp auf dem dritten Platz.

Die deutschen Hersteller von Solaranlagen haben 2004 etwas mehr als 2 Milliarden Euro in 1,3 investiert, gegenüber 2003 Milliarden in 840 und 2002 Millionen in 5000. Dieser Trend hat sich auch in der Branche positiv ausgewirkt: In diesem Sektor wurden in 2004 nahezu 30.000-Arbeitsplätze geschaffen. Insgesamt arbeiten in Deutschland rund XNUMX-Mitarbeiter in der Solarindustrie.

Lesen Sie auch: Abwasser als Energiequelle

Quellen: DIHK-Kommuniqué, 11 / 01 / 2005
Herausgeber: Nicolas Condette
nicolas.condette@diplomatie.gouv.fr

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *