Die beschleunigte Entwicklung von Biokraftstoffen

Erneuerbare Energien für Kraftstoffe:

François Loos freut sich über die vom Premierminister beschlossene Beschleunigung der Entwicklung von Biokraftstoffen, eine Beschleunigung, die er selbst seit seiner Ankunft im Ministerium gefordert hat. Der Minister legt fest, dass alle Mittel eingesetzt werden, um die neuen Ziele für den Einbau von Biokraftstoffen von 5,75% bis 2008, 7% bis 2010 und 10% bis 2015 durch Aktivierung zu erreichen alle folgenden Hebel:

- Steuerliche Genehmigung bestehender und neuer Produktionskapazitäten, damit Projekte mit ausreichender finanzieller Rentabilität das Licht der Welt erblicken können, damit die Mengen an Biokraftstoffen auf den Märkten verfügbar sind;

- Insbesondere werden Ausschreibungen für 1 Tonnen vor Ende 800 veröffentlicht, um das Ziel von 000% bis 2005 zu erreichen.

- innerhalb der Sektoren nach den vielversprechendsten Produkten suchen, indem insbesondere die mittelfristig erwarteten technologischen Entwicklungen berücksichtigt werden;

Lesen Sie auch:  Das Kyoto-Protokoll tritt ohne die Vereinigten Staaten in Kraft

- Optimierung des Steuersystems zur Unterstützung der Entwicklung von Biokraftstoffen nach der Arbeit der interministeriellen Fachmission.

Zu all diesen Themen arbeitet François Loos mit Dominique Bussereau, Minister für Landwirtschaft und Fischerei, zusammen.

Erneuerbare Energien für Wärme und Strom:

Für François Loos: „Die Regierung wird alle erforderlichen Mittel einsetzen, um die ehrgeizigen Ziele des Energiegesetzes vom 13. Juli 2005 und insbesondere die Ziele in Bezug auf Energieeinsparungen und Diversifizierung der Energiequellen zu erreichen. Energie. Es ist an Frankreich, bis 2010 zu vergehen:

• von 11 Mtoe bis 16,5 Mtoe für erneuerbare Wärme;
• Von 0,4 Mtoe bis 3,5 Mtoe für erneuerbare Kraftstoffe;
• Von 14% bis 21% für erneuerbaren Strom, dh zusätzliche 3 Mtep. ""

In diesem Zusammenhang betont François Loos: „Die Nutzung von Biomasse für Energiezwecke ermöglicht es, unsere Abhängigkeit von Öl zu verringern und gleichzeitig den Treibhauseffekt zu bekämpfen. Wir können Biokraftstoffe herstellen, aber auch Strom oder Wärme. “ Er gibt bekannt, dass er unverzüglich eine neue Ausschreibung für die Erzeugung von Strom aus Biomasse bis 300 MW starten wird. Er erinnerte daran, dass der Premierminister am 1. September beschlossen habe, die Steuergutschrift für Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energien in Privathaushalten auf 50% zu erhöhen. „Beim aktuellen Kraftstoffpreis werden bestimmte erneuerbare Energien nicht nur ökologisch, sondern auch ökonomisch. Dies gilt insbesondere für die Wärmeerzeugung durch Holz. ""

Lesen Sie auch:  BioRafinerie: ersetzen Öl mit Holz?

Quelle.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *