Meinung zum solaren Eigenverbrauch

Die Reduzierung der Energiekosten steht angesichts der jährlichen Erhöhungen im Mittelpunkt aller Bedenken. Für 2020 bestätigt die Regierung eine Erhöhung der Stromrechnung um 2,4% ab Februar, was 21 Euro mehr entspricht.

Glücklicherweise ist es jetzt möglich, eigene zu produzieren Energie und verbrauchen es direkt dank solaren Eigenverbrauchs. Diese Praxis wird in Frankreich immer beliebter und ist sogar Gegenstand staatlicher Beihilfen, um die Haushalte zu ermutigen, sie anzuwenden. Konzentrieren Sie sich auf alle Informationen, die Sie über den solaren Eigenverbrauch wissen müssen.

Was ist solarer Eigenverbrauch?

Solarer Eigenverbrauch ist ein Begriff, der die Tatsache von bezeichnet Produziere deinen eigenen Strom und verbrauchen es sofort. Es ist eine besonders effektive Lösung, um die Energiekosten zu senken, die nach wie vor einer der größten Haushaltsausgaben in Frankreich sind. Beispiel eines Installation im solaren Eigenverbrauch.

Es ist jedoch wichtig, den Eigenverbrauch nicht mit der Autonomie zu verwechseln. In der Tat bedeutet Autonomie völlige Unabhängigkeit vom öffentlichen Netzwerk. Ein solcher Ansatz würde eine radikale Überarbeitung der Verbrauchsart und eine enorme Investition in Ausrüstung und Installation erfordern.

Der Eigenverbrauch besteht darin, die von den Paneelen erzeugte Energie direkt zu verbrauchen und das Haus weiterhin an das öffentliche Stromnetz anzuschließen. Diese Lösung wird unter anderem einfacher zu implementieren sein.

Um sicher zu sein, dass Sie von einer hochwertigen Solaranlage profitieren, die in vielen Punkten von Vorteil ist, empfehlen wir Ihnen dringend, sich von einer Solaranlage begleiten zu lassen ein Spezialist für solaren Eigenverbrauch.

Solarer Eigenverbrauch

Warum ist es interessant, den solaren Eigenverbrauch umzusetzen?

Die Nutzung der Sonnenenergie ist an sich eine Geste, die zum Umweltschutzinsbesondere durch die Umsetzung des Auslaufens der Nutzung fossiler und nuklearer Energie. Da Solarenergie eine erneuerbare, umweltfreundliche und unerschöpfliche Energie ist, hat ihre Nutzung nur Vorteile für die Umwelt.

Lesen Sie auch: Verbrennungsanalyse von Holz- und Biomassekesseln

Eine Lösung, die allen Energiebedarf erfüllt

Je nachdem, wie Sie ausgestattet sind, können Sie mit Solarenergie alle Ihre Anforderungen erfüllen: Heizung, Beleuchtung, Warmwasserbereiter, Haushaltsgeräte usw. Zu wissen, dass es überhaupt möglich ist Elektroautos aufladen auf diese Weise, insbesondere durch Erweiterung der Produktionsfläche der Paneele auf 50%. Die Verwendung einer Solaranlage während der Fahrt mit einem Elektroauto ist sicherlich eine Möglichkeit, proaktiv zur Bekämpfung der Umweltverschmutzung beizutragen, indem die Emission von Kohlenstoff in die Atmosphäre verringert wird.

Solarer Eigenverbrauch ist wirtschaftlich

Sein zweitgrößtes Interesse ist offensichtlich, dass es realisierbar ist Einsparungen von bis zu 50% auf der Energierechnung, abhängig von der Optimierung der Stromerzeugung und Ausrüstung. Und es ist nicht nur eine Einsparung des Preises pro kWh, da es auch um die Höhe des Abonnements geht. Es scheint tatsächlich, dass die Kosten für das Abonnement in den letzten 30 Jahren um mehr als 4 Euro gestiegen sind. Dies entspricht einer Steigerung von 9%. Durch den solaren Eigenverbrauch können Sie dann auch bei diesen Ausgaben Geld sparen.

Weiterverkaufsmöglichkeiten bei Überproduktion im Eigenverbrauch

Schließlich ist einer der Vorteile und nicht zuletzt, dass Sie die überschüssige Energie, die Sie produzieren, an EDF verkaufen können. Dies kann ein guter Weg sein, um Ihre Ausrüstung rentabel zu machen, zumal der Kaufpreis gleich ist 0,10 Euro pro kWh im 1. Quartal 2020.

Lesen Sie auch: Steuergutschriften für energiesparende Geräte

Wie installiere ich Solarpanel-Geräte zu Hause, während ich privat bin?

Es ist durchaus möglich, Solarpanel-Geräte zu Hause und überall in Frankreich zu installieren und zu verwenden. Zwar ist es aufgrund der Sonneneinstrahlung in Südfrankreich besser für die Verwendung von Sonnenkollektoren geeignet, was jedoch nicht bedeutet, dass andere Regionen nicht dafür günstig sein können. Wichtig ist, die richtige Ausrüstung auszuwählen und vor allem dieSolarpotentialstudie von deinem Zuhause. Zu diesem Zweck können Sie sich an einen Spezialisten für solaren Eigenverbrauch wenden, der Ihr Haus diagnostiziert.

In Bezug auf die Ausstattung können Sie die wählen Photovoltaik-Module, die genau wie herkömmliche Solarmodule aussehen und speziell für den Heimgebrauch entwickelt wurden. Diese Panels haben Zellen, die die von der Sonnenstrahlung erzeugte Energie in Gleichstrom umwandeln, der dann von einem Wechselrichter in Wechselstrom umgewandelt wird.

Photovoltaik-Solarmodule auf Fliesen

Ihr Solarpanel-Gerät muss dann aus einem oder mehreren Solarpanels und einem Wechselrichter bestehen. Sie können auch eine Batterie hinzufügen, um überschüssige Energie zu speichern. Ein Überwachungssystem kann auch nützlich sein, um die elektrischen Geräte in Ihrem Haus zu steuern, ist jedoch nicht obligatorisch.

Schließlich haben Sie die Möglichkeit, a aufzurufen RGE-Installationsprogramm wenn Sie von staatlichen Beihilfen profitieren möchten. Diese zweite Option ist mehr als ratsam, da sie die Erlangung staatlicher Beihilfen voraussetzt und Ihnen eine Installation in den Standards garantiert.

Lesen Sie auch: Wärmedurchgangskoeffizienten von unedlen Metallen

Solar-Kit für den Eigenverbrauch: durchschnittliche Kosten und Dauer der Kapitalrendite

Die Kosten für die Installation eines Solar-Kits für den Eigenverbrauch variieren je nach Spitzenleistung der Module. Eine abnehmende Rate wird angewendet, wenn die Leistung der Installation hoch ist.

Die durchschnittlichen Installationspreise einschließlich Ausrüstung, Installation, Anschluss, Inbetriebnahme und Verwaltungsverfahren betragen 8500 Euro für 3 kWp, 14 Euro für 000 kWp und 6 Euro für 18 kWp. Diese Preise können um 000 Euro, 9 Euro bzw. 7330 Euro gesenkt werden, wenn Sie von der staatliche Prämie.

In Bezug auf die Lebensdauer der Kits können Sie von a 25-Garantie. Dies stellt genauer sicher, dass nach 25 Jahren die Leistung Ihrer Installation mindestens 83% der ursprünglichen Leistung entspricht.

In Bezug auf die Rentabilität zeigen Statistiken, dass der solare Eigenverbrauch durch Photovoltaik-Module eine Rendite von bis zu 9%, das ist viel mehr als ein Sparbuch oder eine Lebensversicherung! Im Durchschnitt macht sich Ihre Installation nach 10 bis 12 Jahren amortisiert.

Erfahren Sie mehr über forum Solarer Eigenverbrauch

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *